Agendakonsultationen

Date recorded:

Überblick über die Sitzung

Agendapapier 24

Sowohl der IASB als auch der FASB haben kürzlich ihre Agendakonsultationen abgeschlossen. Der Zweck dieser Sitzung war es, beiden Boards die Möglichkeit zu geben, Anmerkungen auszutauschen und Fragen zu diesen Konsultationen zu stellen. Die Boards wurden nicht aufgefordert, Entscheidungen zu treffen.

FASB: Überblick

Agendapapier 24A

In diesem Papier wurden die Hintergründe der Agendakonsultation des FASB dargelegt und ein Überblick über die Stellungnehmenden gegeben. Es zeigte auch auf, welche Bereiche von den Stellungnehmenden als vorrangig und welche als weniger vorrangig eingestuft wurden.

Das Agendapapier enthielt Einzelheiten zu den folgenden Bereichen:

  • Disaggregierung von Finanzinformationen: Anleger und andere Adressaten von Abschlüssen gaben an, dass sie generell eine stärkere Disaggregierung einer Reihe von Finanzberichterstattungsinformationen benötigen, um die Leistung des Unternehmens besser zu verstehen und künftige Betriebsergebnisse, Cashflows und Risiken zu beurteilen.
  • Aufkommende Bereiche in der Finanzberichterstattung: Die Interessengruppen forderten den FASB auf, die Relevanz der US-GAAP zu erhalten und zu verbessern, indem er die Finanzberichterstattung in mehreren aufkommenden Bereichen behandelt.
  • Verringerung der unnötigen Komplexität der US-GAAP: Die Interessengruppen gaben Rückmeldung, dass bestimmte Bereiche der US-GAAP überarbeitet werden sollten, um unnötige Kosten und Komplexität im System zu verringern.
  • Verbesserung der FASB-Standardsetzungsprozesse: Die Interessengruppen gaben Rückmeldungen, dass Verbesserungen und Aufklärung über bestimmte FASB-Standardsetzungsprozesse hilfreich wären, um die Transparenz und Kommunikation zu erhöhen.

Als Reaktion auf die Rückmeldungen zur Agendakonsultation wurden die folgenden Maßnahmen ergriffen:

  • Projekte, die in das fachliche Arbeitsprogramm aufgenommen wurden:
    • Bilanzierung und Angaben von Krypto-Vermögenswerten (ehemals Bilanzierung und Angaben von digitalen Vermögenswerten)
    • Bilanzierung und Offenlegung von Softwarekosten
    • Bilanzierung von Umweltkreditprogrammen
  • Verfeinerung des Umfangs und des Ziels bestehender Projekte im fachlichen Arbeitsprogramm:
    • Disaggregierung - Aufwendungen in der Gewinn- und Verlustrechnung (vormals das Projekt zur Berichterstattung über die finanzielle Leistung - Disaggregierung von Performance-Informationen)
    • Gezielte Verbesserungen der Angaben zur Einkommensteuer (ehemals Angabenrahmenkonzept: Überprüfung der Angaben - Einkommensteuern)
  • Von der fachlichen Agenda genommene Projekte:
    • Konsolidierungsreorganisation und gezielte Verbesserungen
    • Unterscheidung von Fremd- und Eigenkapital (Phase 2)
    • Identifizierbare immaterielle Vermögenswerte und Folgebilanzierung von Geschäfts- oder Firmenwerten
    • Verbesserung der Bilanzierung von Vermögensübernahmen und Unternehmenszusammenschlüssen (Phase 3 des Projekts zur Definition eines Geschäftsbetriebs)
    • Änderungen von Leasingverträgen (wird im Rahmen der Überprüfung nach der Einführung überwacht)

Die folgenden Projekte standen Ende des 2. Quartals 2022 auf der Forschungsagenda:

  • Bilanzierung von und Angaben zu immateriellen Vermögenswerten
  • Bilanzierung von börsengehandelten Waren und Gütern
  • Bilanzierung von Finanzinstrumenten mit umwelt-, sozial- und regierungsbezogenen (ESG-bezogenen) Merkmalen
  • Bilanzierung von Zuwendungen der öffentlichen Hand, Einladung zur Stellungnahme
  • Konsolidierung für Geschäftseinheiten
  • Schlüsselindikatoren für Geschäftseinheiten
  • Kapitalflussrechnung

Erörterung durch die Boards

Die Papiere wurde gemeinsam erörtert (s. Ende dieser Seite).

FASB: Konsultationsbericht

Agendapapier 24B

Dieses Agendenpapier gab den Bericht über die Agendakonsultation 2021 des FASB wieder, der im Juni 2022 veröffentlicht wurde.

Erörterung durch die Boards

Die Papiere wurde gemeinsam erörtert (s. Ende dieser Seite).

IASB: Überblick

Agendapapier 24C

Im März 2021 veröffentlichte der IASB eine Bitte um Informationsübermittlung im Zusammenhang mit der dritten Agendakonsultation. Der IASB bat um Stellungnahmen zu folgenden Themen:

  • strategische Ausrichtung und Ausgewogenheit der Aktivitäten des IASB,
  • Kriterien für die Bewertung der Priorität von Rechnungslegungsfragen, die in das Arbeitsprogramm des IASB aufgenommen werden könnten, und
  • neue Rechnungslegungssachverhalte, die im Arbeitsprogramm des IASB als vorrangig eingestuft werden könnten.

In dem Agendapapier wurden die Aktivitäten des IASB und die in der Bitte um Informationsübermittlung gestellten Fragen sowie die wichtigsten Überlegungen dargelegt. Es gab ferner einen Überblick über die Stellungnehmenden nach Interessengruppen und Regionen.

Der IASB hat als Reaktion auf die Rückmeldungen folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Der IASB hat nach Abwägung von Querschnittsthemen, wie z. B. den Auswirkungen der Zusammenarbeit mit dem International Sustainability Standards Board (ISSB), und in Übereinstimmung mit den Rückmeldungen der Interessengruppen beschlossen, keine neuen Aktivitäten im Rahmen seiner derzeitigen Arbeit aufzunehmen und die derzeitige Konzentration auf seine Hauptaktivitäten weitgehend unverändert zu lassen.
  • Der IASB beschloss, keine Änderungen an der Liste der Kriterien für die Bewertung der Priorität von Rechnungslegungssachverhalten vorzunehmen, sondern die Liste wie in der Bitte um Informationsübermittlung vorgeschlagen fortzuführen. Der IASB nutzte die Kriterien, um die Priorität der von den Stellungnehmenden vorgeschlagenen potenziellen Projekte zu bewerten.
  • Der IASB hat die folgenden neuen Projekte hinzugefügt:
    • Immaterielle Vermögenswerte - dieses Projekt wird darauf abzielen, IAS 38 umfassend zu überprüfen,
    • Kapitalflussrechnung und damit zusammenhängende Sachverhalte - als Teil der Forschungsphase eines solchen Projekts wird der IASB prüfen, ob das Projekt darauf abzielen sollte, IAS 7 umfassend zu überarbeiten oder gezieltere Verbesserungen vorzunehmen,
    • Klimabezogene Risiken im Abschluss - in diesem Projekt wird geprüft, ob und wenn ja, welche eng umrissenen Maßnahmen in Bezug auf die Bilanzierung klimabezogener Risiken im Abschluss erforderlich sind,
    • Projekte zu Preisbildungsmechanismen für Schadstoffe und zu Geschäftssegmenten wurden in die Reserveliste aufgenommen.
  • Der IASB hat beschlossen, die Projekte in seinem aktuellen Arbeitsprogramm nicht neu zu priorisieren.

Erörterung durch die Boards

Die Papiere wurde gemeinsam erörtert (s. Ende dieser Seite).

IASB: Snapshot

Agendapapier 24D

Der Stab des IASB gab in diesem Papier das Snapshot-Dokument wieder, das zur dritten Agendakonsultation veröffentlicht wurde.

Erörterung durch die Boards

Die Papiere wurde gemeinsam erörtert (s. Ende dieser Seite).

IASB: Zusammenfassung der Rückmeldungen

Agendapapier 24E

In diesem Papier wurde die Zusammenfassung der Rückmeldungen wiedergegeben, die vom IASB als Ergebnis der dritten Agendakonsultation veröffentlicht wurde.

Erörterung durch die Boards

Die Papiere wurde gemeinsam erörtert.

Die IASB-Mitglieder und die FASB-Mitglieder erörterten einige der Projekte, die die Boards als Ergebnis der Agendakonsultation in Angriff genommen hatten, und informierten sich gegenseitig darüber, was nicht in Angriff genommen worden war. Es wurde festgestellt, dass Fragen zu immateriellen Vermögenswerten für die Interessengruppen beider Boards wichtig zu sein scheinen. Der IASB-Mitglieder interessierten sich insbesondere für das neue Projekt des FASB zu Softwarekosten.

Der IASB-Vorsitzende stellte fest, dass sich beide Boards mit Fragen zu immateriellen Vermögenswerten und Cashflow-Rechnungen befassen werden. Er wies darauf hin, dass US GAAP und IFRS in diesen Bereichen nicht konvergieren. Es wäre jedoch gut, wenn sich die Boards über diese Projekte austauschen und dabei den breiteren Adressatenkreis der beiden Boards im Auge behalten würden.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.