Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Aktuelles zu den Tätigkeiten der Treuhänder

Date recorded:

Michel Prada, Vorsitzender der IFRS-Stiftung, informierte den Beirat über die Sitzung der Treuhänder in Hongkong im Januar 2013 und spätere Sitzungen mit dem Überwachungsgremium und anderen politischen Schlüsselgremien.

Prada hielt fest, dass die Treuhänder eine große Menge Zeit den zusammenhängenden Themen von Strategie und Finanzierung gewidmet hätten, insbesondere vor dem Hintergrund der nicht erfolgten Entscheidung hinsichtlich der Anwendung der IFRS durch inländische Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Die Treuhänder legen ihr Augenmerk weiterhin auf die globale Unterstützung der IFRS und hielten fest, dass China "beinahe vollständig bei den IFRS angelangt" sei; die Situation in Japan sei ermutigend aber "komplexer" und herausfordernder. Die Treuhänder hätten erkannt, dass man die "transatlantische Dynamik hinter sich lassen" müsse. Gleichzeitig müsse man den Vereinigten Staaten die Botschaft übermitteln, dass sie Teil der Lösung seien, und diese müssten "positiver" reagieren.

Im Hinblick auf Finanzierung entwickelt die IFRS-Stiftung einen überarbeiteten Ansatz des Finanzierungsmodells, der den öffentlichen und den Privatsektor ausgewogener berücksichtigt. Die Fortsetzung der Zusagen der bedeutenden Prüfungsgesellschaften (vielleicht mit einer Ausweitung über die 'Großen 4' oder die 'Bedeutenden 6' hinaus) sei wahrscheinlich. Prada zeigte sich zuversichtlich, dass eine solche Finanzierung die Unabhängigkeit der IFRS-Stiftung oder des IASB nicht beeinflussen würde. Einige Beiträge zum Arbeitsbudget der Organisation aus deren wirtschaftlichen Aktivitäten würden erwartet, aber vor dem Hintergrund des gemeinnützigen Status der IFRS-Stiftung könnten diese immer nur marginal seien. Unterstützung durch den öffentlichen Sektor würde weiterhin auf Grundlage einer neutralen Maßzahl wie beispielsweise des Bruttoinlandsprodukts zugewiesen. Er wies darauf hin, dass die Vereinigten Staaten nicht der einzige bedeutende Rechtskreis seien, der seine rechnerische Verpflichtung gegenüber der IFRS-Stiftung nicht erfülle.

Prada hielt auch fest, dass die Treuhänder die Unterzeichung eines Arbeitsabkommens mit dem internationalen Ausschuss für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Council, IIRC) befürwortet, dem überarbeiteten Handbuch zum Konsultationsprozess zugestimmt und die Änderungen an der Satzung der IFRS-Stiftung sowie weitere Sachverhalte in Bezug auf den Konsultationsprozess genehmigt hätten. Des Weiteren hätten sie Sachverhalte in Bezug auf die Einrichtung von Forschungskapazitäten beim IASB und hinsichtlich XBRL erörtert. Er verwies darauf, dass die Treuhänder die Einrichtung des beratenden Forums für Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Advisory Forum, ASAF) ausdrücklich unterstützten. Prada nannte auch die erfolgreiche VEranstaltung zur Einbindung der verschiedenen Interessengruppen in Hongkong.

Prada hatte sich auch mit dem Aufsichtsgremium getroffen. Disbezüglich verwies er auf den entsprechenden Bericht, der als nächster Tagesordnungspunkt folgte.

Nach der Sitzung in Hongkong absolvierte Prada eine Reihe von Treffen in den Vereinigten Staaten und in Kanada. Er hatte Sitzungen mit der Vorsitzenden der SEC, dem Exekutivausschuss der US-amerikanischen Stiftung für Rechnungslegung (FAF), dem US-amerikanischen Finanzministerium, dem Vorsitzenden des internationalen Währungsfonds und dem Vorsitzenden des Finanzstabilitätsrats. Diese Treffen hätten gezeigt, dass es einen hohen Grad der Unterstützung von inernationalen Organisationen für die IFRS gibt. Es gelte auch anzuerkennen, dass das US-amerikanische Umfeld herausfordernd sei vor dem Hintergrund des Wechsles im Vorsitz und dem Vorzug, der inländischer Rechnungslegung gegeben werde.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.