Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IAS 39 Absicherung der Inflationskomponente von nominalen Zinssätzen

Date recorded:

IFRIC erhielt eine Vorlage, in der gefragt wurde, ob es möglich ist, Fair Value Hedge Accounting auf fixierte Zinsverbindlichkeiten nach IAS 39 anzuwenden, falls sie mit einem Inflationsderivat abgesichert sind.

IFRIC merkte an, dass die Fisher-Gleichung (1+Nominalzinssatz) = (1+Realzinssatz) * (1+Inflation) langfristig gilt, dass der Markt jedoch kurzfristig nicht in der theoretisch angenommenen Weise reagiert. Es wurde aufgezeigt, dass es trotz dieser Aussage schwierig ist, die Meinung mit Gründen abzugleichen, warum Unternehmen stark im Inflations-Swap-Markt handeln, um Erträge (hauptsächlich Energieunternehmen mit Erträgen, die mit Inflation verbunden sind) und in einigen Fällen auch um fixierte Zinsschulden abzusichern.

Andere deuteten an, dass akademische Forschungen vorschlagen, die Beziehung zwischen Inflation und Zinssatz als zufällig anzusehen. Dies führte zu einer Diskussion, was einen Teil für Hedge Accounting-Zwecke begründet. IFRIC kam zu dem Schluss, dass dies der wirkliche Sachverhalt ist, der behandelt werden muss (z.B. wird der Ölpreis als Teil des Kerosinpreises betrachtet und falls es akzeptiert wird, dass der Ölpreis Inflation auslöst, ist dann der Ölpreis Teil der Inflation?). Einige glaubten, dass das Handeln von Instrumenten, die auf Kenngrößen, wie z.B. Inflation oder LIBOR basieren, nicht bedeutet, dass es Teil einer anderen Kenngröße ist, nur weil sie als solche zitiert wird (so z.B. LIBOR +y%, um zu einem Zinssatz zu kommen, mit dem Kreditnehmer belastet werden).

IFRIC kam zu keiner Übereinstimmung beim Thema Anteile und bat den Antragsteller, zusätzliche Informationen bereitzustellen, um herauszuarbeiten, wie effektiv die Überprüfung ausgeführt wird. Trotzdem merkte IFRIC an, dass es zu einer Ablehnung des Sachverhalts tendiert, da er zu eng gefasst sei, um eine Interpretation zu gewähren, es sei denn, der überarbeitete Antrag würde diese Meinung ändern. Falls weitere Arbeiten ausgeführt werden, sollten sich diese mit dem breiteren Sachverhalt, was einen Teil darstellt, befassen. Die Mitarbeiter wurden gebeten, die vorläufige Meinung des IASB zu der beabsichtigten Richtung von IFRIC hinsichtlich dieses Sachverhalts einzuholen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.