Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IAS 27 und SIC-13 – Nicht-monetäre Einlagen durch Partnerunternehmen – Definition des Ausdrucks 'nicht-monetäre Einlagen'

Date recorded:

Auf seiner Sitzung im Januar 2012 glaubte das Komitee, dass der Sachverhalt im Rahmen eines umfassenderen Projekts des Boards erwogen werden sollte; angesichts aber der Unsicherheit hinsichtlich des zeitlichen Rahmens eines solchen Projekts bat das Komitee den Stab auch um Durchführung weiterer Untersuchungen, wie der Board dieses Thema behandeln könnte.

Der Stab identifizierte fünf mögliche Alternativen, über die die Inkonsistenz beseitigt werden könnte. Die erste Alternative sähe vor, alle Einbringungen auf ähnliche Weise entsprechend der in IAS 27 entwickelten Diskussionslinie zu bilanzieren. Nach der zweiten Alternative würden alle Einbringungen von Geschäftsbetrieben (gleich ob durch ein Tochterunternehmen oder nicht) nach IAS 27 bilanziert und alle sonstigen Einbringungen nach SIC-13. Alternative drei sähe vor, alle Einbringungen in eine JCE, ein JV oder ein assoziiertes Unternehmen nach SIC-13 zu bilanzieren. Die vierte Alternative bestünde darin, alle unmittelbaren Einbringungen (gleich ob Geschäftsbetrieb oder nicht) in eine JCE, ein JV oder ein assoziiertes Unternehmen nach SIC-13 zu bilanzieren und alle mittelbaren Einbringungen nach IAS 27. Der fünften Alternative zufolge würde unmittelbare Einbringungen von Vermögenswerten, die keinen Geschäftsbetrieb begründeten, in eine JCE, ein JV oder ein assoziiertes Unternehmen gemäß SIC-13 bilanziert und alle anderweitigen Einbringungen gemäß IAS 27.

Die Stabsmitarbeiter empfahlen entweder Alternative eins oder zwei. Sie waren der Ansicht, dass die erste Alternative ein umfassendes Projekt darstellen würde, das eine Überprüfung der bestehenden Verlautbarungen erfordere, wohingegen die zweite Alternative leichter umgesetzt werden könnte. Das Komitee brachte gleichfalls gemischte Vorlieben für die Alternativen eins und zwei zum Ausdruck. Das Komitee erklärte sich einverstanden, dass die Stabsmitarbeiter dem Board diese Untersuchung zur Kenntnis bringen könnten, wobei aber die Empfehlung des Komitees für die erste oder zweite Alternative herausgestellt werden sollte.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.