Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS IC-Sitzung — 29. und 30. Januar 2014

Beginn:

Ende:

Ort: London

IASB (International Accounting Standards Board)

Das IFRS Interpretations Committee hat am 29. und 30. Januar seine reguläre, alle zwei Monate stattfindende Sitzung in London abgehalten. Auf der Tagesordnung standen die Fortführung der Erörterung verschiedener Themen, die potentielle Finalisierung von drei vorläufigen Agendaentscheidungen und die Erwägung einer Reihe neuer Themen.

Tagesordnung für die Sitzung

MITTWOCH, 29. Januar 2014 (10:00h-18:25h)

Einführung

Fortsetzung der Diskussion bestehender Sachverhalte

  • IAS 12 – Ansatz latenter Steuern bei nicht realisierten Verlusten
  • IAS 12 – Ansatz und Bewertung von latenten Steuern, wenn ein Unternehmen Verluste schreibt
  • IAS 19 - Versorgungspläne für Arbeitnehmer mit einer garantierten Rendite auf Beiträge oder nominelle Beiträge
  • IFRS 10 – Tochtergesellschaft einer Investmentgesellschaft, die anlagebezogene Dienstleistungen erbringt
  • IFRS 10 – Ausnahme von den Vorschriften hinsichtlich der Erstellung von Konzernabschlüssen
  • IFRS 11 – Untersuchungen zu Umsetzungsfragen

Finalisierung vorläufiger Agendaentscheidungen

  • IAS 29 - Anwendbarkeit des Konzepts der finanziellen Kapitalerhaltung, definiert als konstante Kaufkrafteinheiten
  • IAS 32 — Klassifizierung verpflichtend zu wandelnder Instrumente mit einer Option des Emittenten, diese in die maximal festgelegte Anzahl von Anteilen zu wandeln
  • IAS 32 – Klassifizierung von Instrumenten, die in eine variable Anzahl von Aktien gewandelt werden, wenn  eine Bank unter die regulatorische Mindestfinanzierungsgrenze fällt

Neu zu erwägende Sachverhalte

  • IAS 12 – Auswirkungen einer internen Umstrukturierung auf den Ansatz latenter Steuern
  • IAS 12 – Ansatzschwelle bei einer unsicheren Steuerposition
  • IAS 32 – Klassifikation eines Finanzinstruments, das verpflichtend in eine variable Anzahl von Anteilen umzuwandeln ist (unter Berücksichtigung von Caps und Floors)

Bericht vom IASB

  • IAS 1 – Angabevorschriften in Bezug auf die Beurteilung der Unternehmensfortführung (Bericht über die Entscheidung des IASB, den Änderungsvorschlag nicht umzusetzen)

Administrativer Sitzungsteil

  • Aktueller Stand der Arbeiten

 

DONNERSTAG, 30. Januar 2014 (09:00h-12:55h)

Neu zu erwägende Sachverhalte

  • IFRS 3 & IFRS 10 – Identifikation des Erwerbers gemäß IFRS 3 und des Mutterunternehmens gemäß IFRS 10 in einer Stapelvereinbarung (stapling arrangement)
  • IFRS 10 – Anwendung der Equity-Methode durch Nicht-Investmentgesellschaften in Bezug auf an Investmentgesellschaften gehaltene Anteile
  • IAS 16 – Angaben zum Buchwert bei gemäß IAS 16 neu bewerteten Vermögenswerten
  • IAS 37 – Bewertung von Schulden gemäß IAS 37 im Rahmen von Emissionshandelprogrammen
  • IAS 28 – Inkonsistenz mit IAS 2.31
  • IAS 1 – Anwendungsfragen
  • IAS 34 – Zusammengefasste Kapitalflussrechnung

 

Die Arbeitspapiere für diese Sitzung finden Sie auf der Internetseite des IASB.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.