Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS IC-Sitzung — 14. und 15. März 2017

Beginn:

Ende:

Ort: London

IFRS IC meeting (blue)

Das IFRS Interpretations Committee hat am 14. und 15. März 2017 seine erste Sitzung des Jahres abhalten. Das Committee hat 13 Sachverhalte erörtert — 3 laufende Sachverhalte, vier zuvor veröffentlichte vorläufige Agendaentscheidungen und sechs neue Sachverhalte.

Laufende Sachverhalte

Das Committee empfiehlt dem IASB, dass er seine eng umrissenen Änderungen an IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer in Bezug auf Planänderungen, -erfüllungen oder -kürzungen finalisiert.

Das Committee hat außerdem die vorgeschlagenen Änderungen an IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse und IFRS 11 Gemeinsame Vereinbarungen in Bezug auf zuvor gehaltene Anteile erörtert. Obwohl sich das Committee für die Finalisierung der Änderungen ausspricht, gingen die Mitglieder der Frage nach, was ‘zuvor gehaltene Anteile’ ausmacht. Der Stab wird weitere Untersuchungen vornehmen und dem Committee die Ergebnisse bei einer künftigen Sitzung vorstellen.

Das Committee hat sich erneut IFRS 9 Finanzinstrumente und der Erörterung von Modifizierungen und Austauschen von finanziellen Verbindlichkeiten zugewendet. Der IASB hat das Committee gebeten, dieses Thema nicht auf seine Agenda zu nehmen und eine entsprechende vorläufige Agendaentscheidung zu veröffentlichen. Obwohl dies für die meisten Mitglieder nicht den vorgezogenen Ansatz darstellt, wird das Committee den Entwurf einer Ablehnung veröffentlichen, in der hervorgehoben wird, was in IFRS 9 anders ist und Änderungen gegenüber IAS 39 bedarf.

Finalisierung von Agendaentscheidungen

Das Committee hat die öffentlichen Rückmeldungen zu vier Sachverhalten erörtert, bei denen es vorläufig zu dem Schluss gekommen war, sie nicht auf seine Agenda zu nehmen:

  • IFRS 10 Konzernabschlüsse: Konsolidierung von Investmentgesellschaften;
  • IAS 28 Anteile an assoziierten Unternehmen und Joint Ventures: Beurteilung bedeutenden Einflusses: Fondsmanager, der als Agent tätig ist;
  • IAS 12 Ertragsteuern: Latente Steuern bei Erwerben von Vermögenswerten; und
  • Geschäftsvorfälle mit Warenanleihen.

In jedem Fall hat das Committee die Entscheidung finalisiert. In Bezug auf Warenanleihen hat das Committee den Stab gebeten, zu untersuchen, ob das umfassendere Thema von Warentransaktionen entweder auf die Agenda des IASB oder des Committee genommen werden sollte.

Neue Sachverhalte

Das Committee erörterte sechs neue Sachverhalte:

  • IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer: Abzinsungssätze;
  • IAS 33 Ergebnis je Aktie: Steuerliche Auswirkungen von Dividenden auf partizipierende Eigenkapitalinstrumente;
  • IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards: Tochtergesellschaft als Erstanwender;
  • IAS 12 Ertragsteuern: Zinsen und Strafzahlungen;
  • IAS 41 Landwirtschaft: Beizulegender Zeitwert von biologischen Vermögenswerten, die auf fruchttragenden Pflanzen wachsen; und
  • IAS 32 Finanzinstrumente: Ausweis: Zentral geclearte Derivate.

In jedem Fall hat das Committee entschieden, die Sachverhalte nicht auf seine Agenda zu nehmen und wird entsprechende vorläufige Agendaentscheidungen veröffentlichen.

 

Tagesordnung für die Sitzung

 

Dienstag, 14. März 2017

Vormittagssitzung (09:30h-13:00h)
  • Einführung, Administratives, Protokoll der letzten Sitzung
  • Erörterung eingegangener Stellungnahmen:
    • IAS 19 — Neubewertung bei einer Planänderung, -erfüllung oder -kürzung – kleine Planereignisse
  • Neue Sachverhalte:
    • IAS 19 — Abzinsungssätze
    • IAS 33 — Steuerliche Auswirkungen von Dividenden auf partizipierende Eigenkapitalinstrumente
    • IFRS 1 — Tochtergesellschaft als Erstanwender

Nachmittagssitzung (14:00h-17:30h) 

  • Neue Sachverhalte:
    • IAS 12 — Zinsen und Strafzahlungen
    • IAS 41 — Beizulegender Zeitwert von biologischen Vermögenswerten, die auf fruchttragenden Pflanzen wachsen
  • Finalisierung von Agendaentscheidungen:
    • IFRS 10 — Konsolidierung von Investmentgesellschaften
    • IAS 28 — Beurteilung bedeutenden Einflusses: Fondsmanager, der als Agent tätig ist
    • IAS 12 — Latente Steuern bei Erwerben von Vermögenswerten
    • IAS 2 — Geschäftsvorfälle mit Warenanleihen
  • Erörterung eingegangener Stellungnahmen:
    • IFRS 11 — Erhalt von Kontrolle oder gemeinsamer Kontrolle einer gemeinsamen Geschäftstätigkeit, die einen Geschäftsbetrieb darstellt

Mittwoch, 15. März 2017

Vormittagssitzung (09:00h-10:50h)

  • Neue Sachverhalte:
    • IAS 32 — Zentral geclearte Derivate
  • Laufende Erörterungen:
    • IFRS 9 — Modifizierungen und Austausche von finanziellen Verbindlichkeiten
  • Administrativer Sitzungsteil:
    • Aktueller Stand der Arbeiten

Die Arbeitspapiere für diese Sitzung stehen auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

 

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.