Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS IC-Sitzung — 12. Juni 2018

Beginn:

Ende:

Ort: London

IFRS IC meeting (blue)

Überblick

Das IFRS Interpretations Committee hat am Dienstag, den 12. Juni 2018 in London getagt. Das Committee hat sieben Themen erörtern, darunter zwei neue Bitten um Klarstellung.

Finalisierung einer Agendaentscheidung

Das Committee hat eine vorläufige Agendaentscheidung in Bezug auf die Klassifizierung von kurzfristigen Darlehen und Kreditfazilitäten und die Frage, ob eine stets überzogene kurzfristige Bankvereinbarung als Bestandteil der liquiden Mittel qualifizieren werden kann, finalisiert.

Fortsetzung von Erörterungen

Das Committee hat seine Beratungen zu drei Themen fortgesetzt.

IAS 12 Ertragsteuern: Latente Steuern - Steuerwert von Vermögenswerten und Schulden. Das Committee hat entschieden, eine Änderung von IAS 12 zu entwickeln, um den Anwendungsbereich der Erstanwendungsbefreiung so einzuschränken, dass sie nicht für Transaktionen gilt, die zu abzugsfähigen und zu versteuernden temporären Differenzen führen, sodass ein Unternehmen einen latenten Steueranspruch und eine latente Steuerschuld in gleicher Höhe in Bezug auf diese temporären Differenzen ansetzt.

IAS 37 Rückstellungen, Eventualschulden und Eventualforderungen: Die Bedeutung von "unvermeidbare Kosten". Das Committee hat entschieden, keine neuen Angabevorschriften hinzuzufügen. Bei Erstanwendung der vorgeschlagenen Änderungen wäre Unternehmen eine modifizierte rückwirkende Anwendung vorgeschrieben (eine vollständige rückwirkende Anwendung wäre nicht zulässig). Es gäbe keine gesonderten Übergangsvorschriften für Erstanwender.

IAS 21 Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse: Devisenbeschränkungen. Das Committee entscheid, eine vorläufige Agendaentscheidung zwecks Stellungnahme zu veröffentlichen, in der insbesondere auf die Situation in Venezuela eingegangen werden soll. Außerdem wurde der Stab beauftragt, zu untersuchen, ob es hilfreich wäre, eine Änderung an IAS 21 zu erwägen, um zusätzliche Leitlinien zur Verwendung von geschätzten Wechselkursen zur Verfügung zu stellen.

Neue Sachverhalte

Es gab zwei neue Sachverhalte, beide im Zusammenhang mit IAS 23. Das Committee erhielt Einreichungen, in denen er gefragt wurde, ob:

  • bei der Bestimmung der Aufwendungen, auf die der Aktivierungssatz anzuwenden ist, ein Unternehmen die Aufwendungen für den qualifizierten Vermögenswert vor der Erlangung der allgemeinen Kreditaufnahme mit berücksichtigt, wenn dem Unternehmen Aufwendung für den qualifizierten Vermögenswert sowohl vor als auch nach der Erlangung der allgemeinen Kreditaufnahme entstehen.
  • ein Unternehmen die Aktivierung von Fremdkapitalkosten für Aufwendungen im Zusammenhang mit der Erschließung von Grundstücken einstellt, sobald es mit dem Bau des Gebäudes auf dem Grundstück beginnt, oderweiterhin Fremdkapitalkosten im Zusammenhang mit der Erschließung von Grundstücken aktiviert, während es das Gebäude errichtet.

Das Committee kam zu dem Schluss, dass IAS 23 bereits eine angemessene Grundlage für die Festlegung der sachgerechten Bialnzierung bietet. Daher sollen entsprechende vorläufige negative Agendaentscheidungen veröffentlicht werden.

Rat des Committee an den Board

Im Juni 2017 veröffentlichte der Board den Entwurf Sachanlagen — Einnahmen vor der beabsichtigten Nutzung (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 16). Der Stab ist besorgt, dass die Rückmeldungen in den eingegangenen Stellungnahmen darauf hindeuten, dass die vorgeschlagenen Änderungen zwar die Verringerung der Abweichungen in der Praxis in Bezug auf die Berichterstattung über die Verkaufserlöse bringen könnte, gleichzeitig aber zu neuen Abweichungen bei den Kosten führen könnten, die in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst werden. Das Committee erörterte, wie bei diesem Projekt am besten weiter vorgegane werden sollte, wurde aber nicht um Entscheidungen gebeten.

Aktueller Stand der Arbeiten

Es gibt drei weitere Themen, die bei dieser Sitzung nicht diskutiert wurden, sowie ein neues Thema, das vom Stab noch analysiert wird.

 

Tagesordnung für die Sitzung

 

Dienstag, 12. Juni 2018

Vormittagssitzung (9:10h-13:10h)

  • Einführung und IFRIC Update vom Mai 2018
  • Fortsetzung von Erörterungen:
    • IAS 21 — Extrem langfristiger Mangel an Umtauschbarkeit
  • Neue Sachverhalte:
    • IAS 23 — Aufwendungen für einen qualifizierenden Vermögenswert
    • IAS 23 — Fremdwährungskosten für Land
  • Finalisierung von Agendaentscheidungen:
    • IAS 7 — Klassifizierung von kurzfristigen Darlehen und Kreditfazilitäten
  • Fortsetzung von Erörterungen:
    • IAS 12 — Latente Steuern – Steuerwert von Vermögenswerten und Schulden

Nachmittagssitzung (14:10h-15:55h)

  • Fortsetzung von Erörterungen:
    • IAS 37 — Kosten, die bei der Beurteilung, ob ein Vertrag belastend ist, berücksichtigt werden
  • Rat des Committee an den Board:
    • IAS 16 — Einnahmen vor der beabsichtigten Nutzung
  • Administrativer Sitzungsteil:
    • Aktueller Stand der Arbeiten

Die Agendapapiere für diese Sitzung finden Sie auf der Internetseite des IASB.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.