Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

DRSC Image
Blatt - Nachhaltigkeit Image

Gemeinsamer Fachausschuss des DRSC wird Beratungen zur CSR-Studie abschließen

15.01.2021

Im Mai 2020 hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e.V. (DRSC) mit einer umfangreichen Untersuchung zur nichtfinanziellen Berichterstattung deutscher Unternehmen beauftragt.

Die Beauftragung umfasste die Auswertung einer repräsentativen Erhebung über die offengelegten nichtfinanziellen Informationen der berichtspflichtigen Unternehmen für die Geschäftsjahre 2017-2019, eine Befragung von Erstellern, Prüfern und Adressaten von nichtfinanziellen Informationen zu möglicherweise erforderlichen Änderungen sowie die Unterbreitung von Vorschlägen für als geeignet angesehene Maßnahmen zur Lösung erkannter Herausforderungen. Erörtert wurden die jeweiligen Ergebnisse vom Gemeinsamen Fachausschuss des DRSC in insgesamt 11 Sitzungen ab August 2020. Die abschließende Sitzung wird am 20. Januar 2021 stattfinden, allerdings nicht öffentlich. Im Anschluss soll der Bericht dem BMJV überreicht und auch allgemein veröffentlicht werden — vermutlich noch im ersten Quartal 2021.

Buch - Forschung und Lehre Image

Deloitte schaltet überarbeite IFRS e-Learning-Seite frei

15.01.2021

Wir freuen uns, eine umfassende Neugestaltung unserer IFRS e-Learning-Plattform bekannt zu geben. Die Seite ermöglicht es externen Nutzern, über 40 der IFRS e-Learnings von Deloitte kostenlos zu absolvieren, und wurde in den letzten Jahren über 6 Millionen Mal genutzt.

Deloitte hat seine hochwertigen e-Learning-Module entwickelt, um den Anwendern zu helfen, ihr Wissen und ihre Kenntnisse über die grundlegenden Prinzipien und Konzepte der IFRS und IAS aufzubauen und zu vertiefen. Unser e-Learning zu IFRS zählt seit der ersten Auflage 2004 zu den führenden Weiterbildungsquellen zu IFRS; eine Reihe von Unternehmen, Berufsverbänden und Bildungsorganisationen verwenden das Deloitte e-Learning als Hauptwerkzeug der Aus- und Weiterbildung in Bezug auf IFRS.

Bitte klicken Sie hier, um auf unsere neu gestaltete und erweiterte e-Learning-Plattform zuzugreifen. Natürlich können Sie auch weiterhin über unsere IAS Plus e-Learning-Seite auf die einzelnen Module zugreifen.

IDW Image
IVSC Image

IDW-Stellungnahme zur IVSC-Agendakonsultation

15.01.2021

Ende 2020 hat der internationale Rat für Bewertungsstandards (International Valuation Standards Council, IVSC) eine öffentliche Konsultation angestoßen, um Rückmeldungen zu den Themen einzuholen, die der IVSC als Teil seiner laufenden Agenda adressieren sollte, und zu weiteren Themen, die nach Meinung der Anwender Prioritäten sein oder der Agenda hinzugefügt werden sollten. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat zu ausgewählten Fragen der Konsultation Stellung genommen.

In seinen Antworten auf die Konsultation bezieht das IDW vor allem zu ESG-Aspekten Stellung und legt dar, dass ESG-Faktoren als wesentliche Werttreiber nicht losgelöst vom Unternehmenswert zu bewerten, sondern als integraler Bestandteil bei der Unternehmensbewertung zu berücksichtigen sind.

Zum ausgefüllten Konsultationsformular gelangen Sie über die Presseerklärung auf der Internetseite des IDW.

EFRAG-Veranstaltung Image

Deutschsprachige EFRAG-Einbindungsveranstaltung zu möglichen europäischen Standards für die nichtfinanzielle Berichterstattung

14.01.2021

Wie bereits berichtet bietet EFRAG eine Reihe von internetbasierten Einbindungsveranstaltungen an, mit denen die Sichtweisen der Interessengruppen aus verschiedenen Rechtskreisen zu den vorläufigen Vorschlägen in Bezug auf mögliche europaspezifische Standards für die nichtfinanzielle Berichterstattung eruiert werden sollen. Eine deutschsprachige Veranstaltung wird am 18. Januar 2021 angeboten.

Das heute veröffentlichte Programm für die Veranstaltung bietet wenig konkrete Informationen, listet aber die Moderatoren und Podiumsteilnehmer auf — unter ihnen der kommende Präsident des DRSC Georg Lanfermann.

Bereits am 11. Januar 2021 wurde ein Papier veröffentlicht, das als Diskussionsgrundlage für die verschiedenen Veranstaltungen der Reihe dienen soll. Das Papier entspricht in seinen wesentlichen Punkten einem Bericht des Präsidenten des französischen Standardsetzers Autorité des Normes Comptables (ANC) im Auftrag des französischen Finanzministeriums aus dem Jahr 2019, in dem analysiert wurde, wie die Entwicklung der extrafinanziellen Berichterstattung von Unternehmen konsolidiert werden kann, so dass sie langfristig allmählich einen Status erhält, der mit dem der Finanzinformationen vergleichbar ist. Der Präsident des ANC ist auch Vorsitzender der EFRAG-Arbeitsgruppe zu möglichen EU-Standards für nichtfinanzielle Berichterstattung.

Folgende weiterführende Informationen stehen Ihnen auf der Internetseite von EFRAG zur Verfügung:

EFRAG Image

TEG-Mitglied gesucht

14.01.2021

Anfang Januar hat der Board der Europäischen Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) die Ernennung von zwei neuen Mitgliedern des Fachexpertenausschusses (Technical Experts Group, TEG) bekanntgegeben und gleichzeitig erklärt, dass noch ein weiterer Sitzu vakant sein, weil man keinen geeigneten Bewerber mit entsprechendem Profil gefunden hat.

Insbesondere ging es bei der Ausschreibung um das geografische Gleichgewicht in TEG. Die Stelle wurde nun neu ausgeschrieben. Gesucht wird ein Mitglied mit Rechnungslegungs-/Prüfungshintergrund, das aus dem europäischen Wirtschaftsraum mit Ausnahme von Deutschland, Frankreich, Italien oder Spanien stammen soll.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG.

Europäische Union - neu Image

Übernahme der Änderungen aus der zweiten Phase des Projekts zur IBOR-Reform

14.01.2021

Die Europäische Union hat die IASB-Verlautbarung 'Interest Rate Benchmark Reform — Phase 2 (Änderungen an IFRS 9, IAS 39, IFRS 7, IFRS 4 und IFRS 16)' für die Anwendung in Europa übernommen.

Mit den Änderungen werden Sachverhalte adressiert, die die Finanzberichterstattung nach der Reform eines Referenzzinssatzes beeinflussen könnten, einschließlich seiner Ersetzung durch alternative Referenzzinssätze.

Die Verordnung der Kommission zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1126/2008 betreffend die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates wurde am 14. Januar 2021 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Vor dem Hintergrund der Übernahme haben wir unsere Übersicht aktualisiert, der Sie entnehmen können, welche Verlautbarungen des IASB in der laufenden Rechnungslegungsperiode zu berücksichtigen und welche als neu gemäß IAS 8 anzugeben sind. Auch EFRAG hat den Bericht zum Stand der Übernahme in der EU aktualisiert, um widerzuspiegeln, dass die Verlautbarung für die Anwendung in Europa übernommen wurde.

IASB Image
Corona Image

IASB veröffentlicht Lehrmaterialien zu IAS 1 und der Annahme der Unternehmensfortführung

13.01.2021

Im gegenwärtigen angespannten wirtschaftlichen Umfeld, das durch die Coronavirus-Pandemie entstanden ist, kann die Entscheidung, ob ein Jahresabschluss unter der Annahme der Unternehmensfortführung erstellt werden soll, ein höheres Maß an Ermessen als üblich erfordern.

Laut IAS 1.25 hat ein Unternehmen bei der Aufstellung eines IFRS-Abschlusses von der Unternehmensfortführung auszugehen. Wenn die Geschäftsleitung wesentliche Bedenken hinsichtlich der Unternehmensfortführung hat, hat es die Unsicherheiten anzugeben.

In der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation sehen sich viele Unternehmen bei der Beurteilung ihrer Fähigkeit zur Fortführung der Unternehmenstätigkeit vor größeren Ermessensentscheidungen. Um sie zu unterstützen, hat der IASB jetzt Lehrmaterialien veröffentlicht, in denen die Vorschriften von IAS 1, die für die Beurteilung der Annahme der Unternehmensfortführung relevant sind, zusammengetragen sind. Die Lehrmaterialien sollen die einheitliche Anwendung der IFRS unterstützen und ändern oder ergänzen die bestehenden Vorschriften nicht.

Zugang zu den Lehrmaterialien haben Sie über die Presseerklärung auf der Inernetseite des IASB.

IFRS-Beirat Image

Berufung in den IFRS-Beirat des IASB

13.01.2021

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung haben eine weitere Berufung eines Mitglieds des IFRS-Beirats des IASB zum 1. Januar 2021 bekanntgegeben.

Xianzhong Li wird das chinesische Finanzministerium im Beirat vertreten.

Eine entsprechende Presseerklärung wurde auf der Internetseite des IASB veröffentlicht.

IASB webcast Image

Überprüfung nach der Einführung von IFRS 9, IFRS 15 und IFRS 16 — mögliche Beiträge aus der Forschung

12.01.2021

Die IFRS-Stiftung bietet drei Internetseminare an, in denen erörtert werden soll, wie Akademiker einen Beitrag zu den Überprüfungen nach der Einführung von IFRS 9 'Finanzinstrumente', IFRS 15 'Erlöse aus Verträgen mit Kunden' und IFRS 16 'Leasingverhältnisse' leisten können.

Jedes Internetseminar wird einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag angeboten, um Interessengruppen in verschiedenen Zeitzonen gerecht zu werden. Die Seminare werden ca. 60 Minuten dauern und bestehen aus einem Überblick über die Zielsetzung des Standards und die damit verbundenen Forschungsmöglichkeiten, gefolgt von Fragen und Antworten.

Eine Registirerung für die einzelnen Veranstaltungen ist über die Internetseite des IASB möglich:

IFRS 9, Donnerstag, 21. Januar 2021:

IFRS 16, Freitag, 22. Januar 2021:

IFRS 15, Montag, 8. Februar 2021:

DRSC - Sitzung Image

Mitschnitte von der heutigen Sitzung des IFRS-Fachausschusses des DRSC

11.01.2021

Der IFRS-Fachausschuss des DRSC hat heute morgen per Videokonferenz getagt. Mitschnitte von den einzelnen Sitzungsteilen sind jetzt verfügbar.

Während seiner 95. Sitzung hat der IFRS-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

  • Interpretationsaktivitäten
  • IASB Entwurf ED/2020/4 Leasingverbindlichkeit in einer Sale-and-leaseback-Transaktion (Vorgeschlagene Änderung an IFRS 16)

Die Mitschnitte der einzelnen Sitzungsteile finden Sie hier auf der Internetseite des DRSC.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.