Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Finanzberichterstattungsstrategie der Europäischen Kommission

  •  Image

02.12.2005

Charlie McCreevy, Europäischer Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, hielt eine Rede über die Finanzberichterstattungsstrategie der Europäischen Kommission: Fortschritte hinsichtlich Konvergenz und Konsistenz auf einem Seminar der Europäischen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (Fédération des Experts Comptables Européens, FEE) zu den International Financial Reporting Standards am 1. Dezember 2005 in Brüssel. Nachfolgend ein Auszug aus seiner Rede: .

Charlie McCreevy, Europäischer Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, hielt eine Rede über die Finanzberichterstattungsstrategie der Europäischen Kommission: Fortschritte hinsichtlich Konvergenz und Konsistenz auf einem Seminar der Europäischen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (Fédération des Experts Comptables Européens, FEE) zu den International Financial Reporting Standards am 1. Dezember 2005 in Brüssel. Nachfolgend ein Auszug aus seiner Rede:

Ich bin fest davon überzeugt, dass Rechnungslegungsstandards international sein und weltweit angewendet werden sollen. Wir haben uns auf die Anwendung der IFRS festgelegt, aber andere wichtige Märkte - namentlich die USA - haben dies bisher nicht getan.

Unser Interesse einer Akzeptanz der IFRS in den USA ist selbstverständlich nicht ausschließlich uneigennützig. Per heute sind 250 Emittenten aus der EU in den Vereinigten Staaten gelistet, die IFRS anwenden. Die Kosten der gegenwärtigen US-GAAP-Überleitungsrechnungen sind enorm. Ich habe von Schätzungen zwischen einer und zehn Millionen Dollar für die größten Unternehmen gehört. Und dies Jahr für Jahr. Aber das ist nicht alles. Es gibt eine Vielzahl weiterer Unternehmen aus anderen Rechtskreisen, die ebenfalls an einer US-Börse gelistet sind und IFRS anwenden.

Vor diesem Hintergrund glaube ich, dass meine im Laufe dieses Jahres getroffene Übereinkunft mit dem früheren Vorsitzenden der SEC, Bill Donaldson, und die SEC Roadmap zur Beseitigung der US-GAAP-Überleitungsrechnung so wichtig sind. Diese Roadmap bedeutet, dass die IFRS in den Vereinigten Staaten bis spätestens 2009 anerkannt werden.

Klicken Sie hier für die Rede von Kommissar McCreevy (in englischer Sprache, 74 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.