Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Vorsitzender der Börse Hongkong fordert IFRS weltweit

  • Hongkong Image

24.06.2005

Im Rahmen seiner Äußerungen auf dem Forum zu Finanzberichtsstandards, das unlängst vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Hongkong (Hong Kong Institute of Certified Public Accountants, HKICPA) abgehalten wurde, sprach sich Charles Lee, Vorsitzender der Börsen und Abwicklungsstelle Hongkong (Hong Kong Exchanges and Clearing Ltd.), nachdrücklich für die weltweite Verwendung der International Financial Reporting Standards aus.

In seinen Ausführungen (in englischer Sprache, 14 KB) merkte er an, dass 36% des Umsatzes an der Börse Hongkong durch internationale Anleger hervorgerufen wird, denen am besten mit einer einheitlichen, weltweiten Bilanzierungssprache gedient sei. Ein Ausschnitt aus den Bemerkungen von Lee:

 

Hongkong war stets ein starker Verfechter eines allgemein gültigen Bilanzierungsregimes und hat sich vollauf an der Arbeit des IASB beteiligt. Die Finanzberichtsstandards von Hongkong, die vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Hongkong herausgegeben werden, wurden mit Wirkung vom 1. Januar 2005 vollends mit den International Accounting Standards, nunmehr als International Financial Reporting Standards bekannt, konvergiert. Diese Annäherung erfordert in vielen Fällen Änderungen bei der Bilanzierungsweise börsennotierter Unternehmen und hat in einigen Fällen zu unerwarteten Ergebnissen geführt [...].

Die Finanzergebnisse der in Hongkong notierten Unternehmen und die Bilanzierungssprache, die sie verwenden, müssen Anlegern und Analysten rund um den Globus genauso leicht verständlich sein wie jenen, die in Hongkong ihre Heimat haben. Eine einheitliche Bilanzierungsplattform erlaubt den Vergleich von Unternehmen und deren Ergebnissen in verschiedenen Rechtskreisen und führt zu mehr Vertrauen in die Güte und den Wert unserer Aktien.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.