Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Jüngste Äußerungen des Chefprüfers der SEC

  • newsDefault Image

07.06.2005

Der Chefprüfer (Chief Accountant) der US-amerikanischen Wertpapieraufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC), Donald T.

Nicolaisen, sprach letzte Woche auf einer Konferenz, die vom SEC Financial Reporting Institute der Universität von Südkalifornien organisiert wurde. Seine vorrangigen Themengebiete waren dabei:

Abschnitt 404 des Sarbanes-Oxley Acts - interne Kontrollen

der Abbau der Komplexität der Finanzberichterstattung und

die erwartete Herausgabe des "Berichts über außerbilanzielle Sachverhalte" vor dem 30. Juni 2005, die vom Sarbanes-Oxley Act gefordert wird.

Klicken Sie hier für den vollständigen Text von Nicolaisens Anmerkungen (in englischer Sprache). Ein Ausschnitt:

Wir sind nun sehr kurz vor der Vollendung des letzten bedeutenden Berichts, der vom Stab meiner Abteilung nach dem Sarbanes-Oxley Act gefordert wird, dem so genannten "Bericht über außerbilanzielle Sachverhalte". Wir beabsichtigen, diesen Bericht, der an den Kongress und den Präsidenten gerichtet ist, im Verlauf des Monats herauszugeben. Unsere Arbeiten an dem Bericht und meine früheren Erfahrungen bestätigen mich in der Notwendigkeit, die Komplexität abzubauen und gleichzeitig sowohl die Transparenz und die Nützlichkeit der Finanzberichterstattung für Anleger zu verbessern. Der Bericht geht auch unmittelbar auf eine Anzahl seit langem strittiger bilanzwirksamer und bilanzunwirksamer Sachverhalte ein, bei denen unsere gegenwärtigen Bilanzierungsmodelle zuweilen komplex sind und Verbesserungen angezeigt zu sein scheinen. Zudem beschreibt er strukturierte Geschäfte und arbeitet Schritte heraus, die Unternehmen nun durchführen können, um die Transparenz der Berichterstattung zu verbessern.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.