Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kongressabgeordneter Christopher Cox als Vorsitzender der SEC nominiert

  •  Image

03.06.2005

US-Präsident George Bush hat den kalifornischen Kongressabgeordneten Christopher Cox als neuen Vorsitzenden der US-amerikanischen Wertpapieraufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) nominiert.

Er wird Nachfolger von William H. Donaldson, der sein Amt zum 30. Juni 2005 niedergelegt hat. Die Zustimmung des Senats steht noch aus. Cox war einer der Unterstützer der Resolution H. CON. RES. 98 aus dem Jahr 1993, die sich gegen den Vorschlag des FASB zu Mitarbeiteraktienoptionen richtete. Er ist einer der ursprünglichen Unterstützer der Resolution H.R. 913 im gegenwärtigen Kongress, mit der die Einführung des FASB Standards 123(R) Aktienbasierte Vergütung blockiert werden soll. Er unterstützte den Sarbanes-Oxley Act von 2002.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.