Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Problem mit IAS 27 für britische Unternehmen

  •  Image

06.05.2005

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in England und Wales (Institute of Chartered Accountants in England and Wales, ICAEW) hat ein Informationsbulletin an den IASB und Andere übermittelt, in dem auf ein Problem bei der Anwendung von IAS 27 Konzern- und separate Abschlüsse durch britische Unternehmen (und höchstwahrscheinlich auch andere) hingewiesen wird.

IAS 27 verlangt, dass Investoren Erfolge aus Tochterunternehmen "nur in dem Maße erfassen, in welchem der Investor Ausschüttungen aus aufgelaufenen Gewinnen des Tochterunternehmens erhält, die nach dem Tag des Erwerbs entstanden sind." Jedwede erhaltene Ausschüttung von Gewinnen, die vor dem Erwerb entstanden sind, wird als Rückerhalt der Anschaffungskosten der Beteiligung behandelt. Infolge der rückwirkenden Übergangsvorschriften von IFRS 1 für erstmalige Anwender von IFRS "muss ein Mutterunternehmen sämtliche früheren Ausschüttungen jedes seiner Tochterunternehmen darauf hin untersuchen, ob sie aus Gewinnen resultieren, die vor dem Erwerbszeitpunkt entstanden sind. Einige Mutterunternehmen besitzen eine erkleckliche Zahl an Tochterunternehmen und müssen Daten erheben und analysieren - die in einigen Fällen nicht mehr verfügbar oder aufgrund von innerkonzernlichen Umstrukturierungen verzerrt sind -, und zwar seit dem ursprünglichen Erwerbszeitpunkt. In vielen Fällen wird sich dies wahrscheinlich als überaus aufwändige Angelegenheit darstellen." Das ICAEW drängt auf eine kurzfristige Ergänzung von IFRS 1, um die Hürde zu mindern. Klicken Sie hier, um das Informationsbulletin des ICAEW herunterzuladen (in englischer Sprache, 29 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.