Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Deloitte nimmt Stellung zum Baseler Vorschlag bezüglich der Fair Value Option in IAS 39

  • newsDefault Image

01.11.2005

Im Juli 2005 hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht ein Konsultationspapier mit dem Titel "Bankaufsichtliche Hinweise zur Verwendung der Fair Value Option durch nach IFRS bilanzierende Banken" herausgegeben (in englischer Sprache, 83 KB), in dem die Erwartungen der Bankenaufsicht zur Verwendung der Fair Value Option aus IAS 39 durch Banken erörtert werden.

Deloitte hat eine Stellungnahme zum Vorschlag des Baseler Ausschusses abgegeben (in englischer Sprache, 24 KB). Wir haben die Sorge, dass die vorgeschlagenen Hinweise zu einer Änderung der Vorschriften zur Fair Value Option in IAS 39 führen könnte. Unsere Ansicht insgesamt ist wie folgt:

Wir sind der Meinung, dass die Hinweise, die der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht vorschlägt, als ein zusätzlicher Kanon von Bilanzierungsregeln im Bankenbereich aufgefasst werden, um die Verwendung der Fair Value Option einzuschränken. Wir sind uns bewusst, dass der Ausschuss auf Seite 1 des Konsultationspapiers klarstellt, dass er die Vorschläge nicht als ein Kanon neuer Bilanzierungsregeln ansieht, glauben aber, dass genau dies in der Praxis der Fall sein wird. Wir sind überzeugt, dass es das Ziel des International Accounting Standard Boards (IASB) ist, qualitativ hochwertige Bilanzierungsstandards zu entwickeln, die Unternehmen sämtlicher Industriezweige gleichsam anwenden können. Wir glauben, dass die Bankenaufsicht ein wichtiges, aber gesondertes und anderes Ziel verfolgt, und wir unterstützen die Arbeit des Ausschusses bei der Förderung der Bankenaufsicht. Wir sind daher besorgt, dass die Vorschläge des Konsultationspapiers sich jenseits der Verfolgung ihres regulatorischen Ziels befinden und die Möglichkeit einer speziellen Branche, ein ausdrückliches Wahlrecht der Bilanzierungsregeln des IASB anzuwenden, behindern werden.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.