Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

SEC-Kommissar nimmt Stellung zur Überleitung

  •  Image

28.10.2005

In Rahmen seiner Bemerkungen vor dem Europäischen Parlamentarischen Finanzdienstleistungsforum am 26. Oktober 2005 ging SEC-Kommissar Paul S.

Atkins auf die Aussichten auf eine Beseitigung des SEC-Erfordernisses ein, wonach IFRS-Emittenten Überleitungen auf US GAAP-Beträge angeben müssen, sowie auf die Aussichten für ein "umgekehrtes Überleitungserfordernis" auf Grundlage der Empfehlungen des Komitees der Europäischen Wertpapieraufsichten (Comittee of European Securities Regulators, CESR) nach zusätzlichen Angaben durch Unternehmen, die die US GAAP für eine Notierung in Europa nutzen, ein. Ein Ausschnitt:

Ich verstehe, dass europäische Unternehmen darüber besorgt sind, dass sie weiterhin die Kosten einer Überleitung auf US GAAP zusätzlich zu jenen für die Umstellung auf IFRS tragen müssen. Ich bin aber optimistisch, dass Europäer und Amerikaner gemeinsam an der Beseitigung dieses seit langem bestehenden Erfordernisses in Übereinstimmung mit dem "Fahrplan", der Anfang dieses Jahres vorgestellt wurde und wonach ein Zeitrahmen von 2007 bis 2009 für eine gegenseitige Anerkennung in Erwägung gezogen wird, arbeiten können. Ich bin zuversichtlich, dass das Erfordernis für die Überleitung in dem Maße verschwinden wird, wie wir alle Erfahrungen im Umgang mit IFRS in der Praxis bekommen.

In den USA sind wir uns sehr wohl bewusst, dass unnötige Überleitungen nur den Anlegern auf beiden Seiten des Atlantiks Kosten aufbürden. Aus diesem Grund bin ich verwirrt über den Vorschlag einiger, wonach die Europäer ihrerseits damit beginnen sollten, von US-amerikanischen Unternehmen eine Überleitung ihrer US GAAP-Abschlüsse auf IFRS zu verlangen. Dies läuft der Richtung zuwider, die wir in den Vereinigten Staaten unternehmen und untergräbt unsere Bemühungen hinsichtlich einer gegenseitigen Anerkennung. Einige mögen vorbringen, dass dies ein nützliches Verhandlungsstück ist, um sicherzustellen, dass wir Amerikaner die IFRS anerkennen werden. Ich glaube aber, dass es kontraproduktiv ist, die historischen Gegebenheiten und Marktpraktiken außer Acht lässt und die Aufmerksamkeit und Energie von der Lösung der wirklichen, vor uns liegenden Herausforderungen ablenkt. Die IFRS werden aufgrund ihrer eigenen Verdienste stehen oder fallen. Unsere Bemühungen sollten darauf gerichtet sein, sicherzustellen, dass sie gewinnen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.