Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

"IFRS - Ohne Fleiß kein Preis?"

  •  Image

19.10.2005

Im Rahmen eines Vortrags zur offiziellen Eröffnung der neuen Büroräume der Europäischen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (Fédération des Experts Comptables Européens, FEE) in Brüssel listete der Binnenmarktkommissar der Europäischen Union, Charlie McCreevy, die Vorteile einer Einführung der IFRS für börsennotierte Unternehmen auf.

Seine Rede trug den Titel: "IFRS - no pain, no gain?" ("IFRS - Ohne Fleiß kein Preis?"). Hier ist ein Ausschnitt:

Ein gemeinsamer Rechnungslegungsstandard erhöht die Transparenz und die Vergleichbarkeit für den Anleger. In dem Maße, wie die Adressaten mit den IFRS vertrauter werden und ihnen vertrauen, sollten die Kapitalkosten der die IFRS nutzenden Unternehmen sinken. Es sollte zu einer effizienteren Kapitalallokation und erhöhten grenzüberschreitenden Investitionen kommen, wodurch Wachstum und Beschäftigung in Europa gefördert werden.

Darüber hinaus sind wir uns alle im Klaren über die Herausforderungen, die die Globalisierung und ein sich rasant entwickelndes China mit sich bringen. Mehr als je zuvor müssen wir mit der Agenda von Lissabon fortfahren und die Effizienz der europäischen Wirtschaft erhöhen. Ein gemeinsamer Rechnungslegungsstandard auf der Grundlage der IFRS an Stelle eines Dickichts aus verschiedenen nationalen Standards ist daher kein Luxusgut, sondern eine absolute Notwendigkeit.

Kommissar McCreevy nannte andere Vorteile, einschließlich

Unternehmensinterne Vorzüge der IFRS bei der internen Steuerung, einschließlich geringerer Kapitalkosten, besserer Berichterstattung an die Leitungsebene und verbesserter interner Kontrollsysteme;

Vorzüge für europäische Unternehmen, die in den USA gelistet sind, einschließlich der Kostenersparnis für die Aufstellung einer Überleitungsrechnung auf US GAAP und der Konvergenz von US GAAP und IFRS;

Vorzüge für europäische Unternehmen weltweit, die infolge der Konvergenzbestrebungen anderer Rechtskreis erwartet werden, einschließlich China, Japan, Kanada und Indien.

Sie können die Rede von Kommissar McCreevy hier herunterladen (in englischer Sprache, 73 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.