Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

EFRAG ersucht um Verlängerung der Kommentierungsfrist für Unternehmenszusammenschlüsse

  • efrag.gif Image

01.10.2005

Die europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat an den IASB geschrieben und darum gebeten, die Frist zur Abgabe von Stellungnahmen zu den Entwürfen der vorgeschlagenen Änderungen an IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse und der damit in Beziehung stehenden Änderungen an IAS 19, IAS 27 und IAS 37 um "etwa zwei Monate" zu verlängern.

Die Entwürfe enthalten eine Anzahl von Vorschlägen, die eine grundlegende Auswirkung auf die Abschlüsse und/oder möglicherweise weit reichende Auswirkungen auf andere Sachverhalte der Rechnungslegung haben. Aus diesem Grund ist es höchstwichtig, dass die Adressaten des IASB die Vorschläge sorgfältig untersuchen, bevor sie Stellung beziehen [...]

Die Art der Entwürfe selbst trägt zu dem Problem bei, weil aus dem Text häufig nicht deutlich wird, warum ein bestimmter Vorschlag unterbreitet wurde. Angesichts der radikalen Änderungsvorschläge wäre es beispielsweise vernünftig zu fragen, was an dem, was wir gegenwärtig haben, falsch ist und auf welche Weise die vorgeschlagenen Änderungen den Abschlussadressaten von Nutzen sein werden. Wesentliche Teile der Grundlage für Schlussfolgerungen, wie sie im Entwurf vorliegt, helfen bei der Beantwortung dieser Fragen allerdings nicht. Dies macht es schwieriger, die Vorschläge einzuwerten.

Klicken Sie hier, um EFRAGs Brief an den IASB herunter zu laden (in englischer Sprache, 37 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.