Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

2005

IASB ändert Standard zur Währungsumrechnung

15.12.2005

Der IASB hat eine begrenzte Änderung zu IAS 21 Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse verabschiedet.

Die Änderung ist das Ergebnis der von Adressaten im Laufe des Jahres geäußerten Bedenken, dass IAS 21 in seiner im Dezember 2003 geänderten Fassung eine unterschiedliche Bilanzierung erfordert, je nachdem auf welche Währung ein monetärer Posten lautet, der als Teil einer Investition in einen ausländischen Geschäftsbetrieb angesehen wird. Zweitens war IAS 21 nicht eindeutig bei der Fragestellung, ob jedes Konzernunternehmen die entsprechende monetäre Transaktion mit dem ausländischen Geschäftsbetrieb eingehen kann. Als Reaktion auf diese Bedenken überprüfte der IASB IAS 21 und traf folgende Entscheidungen, die sich in der Änderung widerspiegeln:

Bei einem monetären Posten, der Teil einer Investition in einen ausländischen Geschäftsbetrieb ist, beschloss der IASB, dass die Bilanzierung im Konzernabschluss nicht von der Währung des monetären Postens abhängen sollte.

Ebenso sollte die Bilanzierung nicht davon abhängen, welches Konzernunternehmen eine Transaktion mit dem ausländischen Geschäftsbereich durchführt.

Die sofortige Anwendung der Änderungen ist möglich. Klicken Sie hier für die Presseerklärung des IASB (in englischer Sprache, 52 KB).

Zweiter Tag der IASB Sitzung Dezember 2005

15.12.2005

Der International Accounting Standards Board hielt seine monatliche Boardsitzung von Dienstag bis Freitag, 13. bis 16. Dezember 2005, in seinen Londoner Büroräumen ab.

Wir haben unsere vorläufigen und nicht offiziellen Mitschriften auf einer einzelnen Seite zusammengefasst.

Nicht auf die IFRIC-Agenda genommene Sachverhalte

14.12.2005

Auf seiner Sitzung am 1. Dezember 2005 traf IFRIC die vorläufige Entscheidung, fünf Sachverhalte nicht auf die Agenda zu setzen: .

Auf seiner Sitzung am 1. Dezember 2005 traf IFRIC die vorläufige Entscheidung, fünf Sachverhalte nicht auf die Agenda zu setzen:

Ob eine neue, mit flüssigen Mitteln zahlende Gesellschaft als Käufer angesehen werden kann;

'Vorübergehende' gemeinschaftliche Führung;

Leasingverhältnisse über Grund und Boden, bei denen das Eigentum nicht auf den Leasingnehmer übergeht;

IAS 12 Ertragsteuern - Anwendungsbereich;

Kosten der Vertragsakquisition in der Telekommunikationsbranche.

Die Dezemberausgabe des IFRIC Update enthält den Begründungsentwurf zur Ablehnung dieser Sachverhalte. IFRIC plant, diese Sachverhalte im März 2006 weiter zu erörtern. Um Stellungnahmen zu diesen vorläufigen Entscheidungen wird bis 20. Januar 2006 gebeten. Der Newsletter ist auf der IASB-Website erhältlich (gegenwärtig nur im Abonnentenbereich, in ein paar Tagen wird er auch öffentlich zugängig sein). Da die spezielle Webseite zu nicht auf die IFRIC-Agenda genommenen Sachverhalten auf IAS Plus.com (siehe auch unser Newsbeitrag vom 7. Dezember 2005) sich nur mit endgültigen, nicht aber mit vorläufigen IFRIC-Entscheidungen befasst, haben wir diese infolge der Sitzung vom 1. Dezember 2005 nicht aktualisiert. Dieser Service steht ihnen auch auf Deutsch zur Verfügung. Für eine Aufstellung der nicht auf die IFRIC-Agenda genommenen Sachverhalte in deutscher Sprache klicken Sie bitte hier.

Erster Tag der IASB Sitzung Dezember 2005

14.12.2005

Der International Accounting Standards Board hiellt seine monatliche Boardsitzung von Dienstag bis Freitag, 13. bis 16. Dezember 2005, in seinen Londoner Büroräumen ab.

Wir haben unsere vorläufigen und nicht offiziellen Mitschriften auf einer einzelnen Seite zusammengefasst.

Checkliste zu Ausweis- und Angabevorschriften

14.12.2005

Wir haben die Checkliste zu Ausweis- und Angabevorschriften nach IFRS (Stand 2005) in deutscher Sprache eingestellt (1.455 KB).

Die Checkliste behandelt die Ausweis- und Angabevorschriften aller zum 31. Dezember 2005 anzuwendenden IFRS und Interpretationen. Darüber hinaus enthält sie die sich aus Änderungen einzelner Standards in 2005 (z.B. IFRS 6 und IAS 19) ergebenden Angaben. Diese Regelungen sind zwar zum Jahresende 2005 noch nicht in Kraft, ihre frühzeitige Anwendung ist jedoch möglich. Die Checkliste ergänzt den Musterkonzernabschluss 2005. Beide Veröffentlichungen stehen auch auf unserer Publikationsseite zu Ihrer Verfügung.

Darüber hinaus haben wir heute die Suchfunktion unserer Website für Sie freigeschaltet. Diese ermöglicht es Ihnen, IAS Plus.de bequem nach den von Ihnen gewünschten Begriffen oder Themen zu durchsuchen.

Heads Up-Newsletter zur SEC-Konferenz der AICPA

14.12.2005

Unsere amerikanischen Kollegen haben eine Sonderausgabe ihres Heads Up-Newsletters herausgegeben, in dem die Höhepunkte zur Rechungslegung von der AICPA-Konferenz zu SEC- und PCAOB-Themen vom 5. bis 7. Dezember 2005 in Washington zusammengefasst werden.

Mitglieder der SEC, des PCAOB und anderer Standardsetter hielten auf dieser Konferenz Vorträge und standen den Teilnehmern im Rahmen von Diskussionen Rede und Antwort. Die Ausgabe Dezember 2005 von Heads Up (in englischer Sprache, 37 Seiten, 365 KB) konzentriert sich auf Vorträge und sonstige Anmerkungen, die sich mit Themen der Rechnungslegung und Berichterstattung nach den US-amerikanischen Rechnungslegungsgrundsätzen US GAAP befassen.

Nahezu 500.000 e-Learning-Downloads von IAS Plus

13.12.2005

Bis zum 12. Dezember 2005 haben wir 486.484 Downloads der Deloitte IFRS-e-Learning-Module von Menschen aus über 150 Ländern registriert.

Das e-Learning-Programm von Deloitte wurde Ende Januar 2004 gestartet. Viele der heruntergeladenen Module werden mehrfach genutzt, weil die Unternehmen berechtigt sind, die Programme auf ihren eigenen Servern für die interne Nutzung durch Angestellte und Auszubildende zu installieren. Zusätzlich wurden hunderttausende Module von Deloitte-Mitarbeitern online und offline abgearbeitet. Sie können auf das IFRS e-Learning-Programm jederzeit kostenfrei zugreifen, indem Sie auf der Startseite unserer englischsprachigen Seite www.iasplus.com auf die Glühbirne klicken. 35 Module sind mittlerweile verfügbar.

Kampf gegen die Komplexität in der Bilanzierung

13.12.2005

Obwohl er nur kurz auf Bilanzierungssachverhalte einging, machte Christopher Cox, Vorsitzender der US-amerikanischen Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC), in seiner Rede vor dem New York Economic Club gestern folgende Anmerkung: "Auf der vor kurzem durchgeführten AICPA-Konferenz verkündeten der Vorsitzende des FASB, Bob Herz, und ich unseren gemeinsamen Willen, die Komplexität in der Bilanzierung zu bekämpfen.

Von dieser Anstrengung auf breiter Front werden Emittenten wie Investoren gleichsam profitieren." Für die Präsentation des SEC-Vorsitzenden Cox klicken Sie bitte hier (in englischer Sprache).

EFRAG schlägt Billigung von IFRIC 7 vor

13.12.2005

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) bittet um Stellungnahmen zu ihrem Entwurf eines Briefes an die Europäische Kommission mit der Empfehlung, IFRIC 7 Anwendung des „Restatement‟-Ansatzes unter IAS 29 Rechnungslegung in Hochinflationsländern für die Anwendung in Europa zu übernehmen.

EFRAG bittet, Stellungnahmen zu seinem Entwurf bis zum 9. Januar 2006 einzureichen. Der Entwurf des Briefes ist auf der EFRAG-Website erhältlich (in englischer Sprache, 70 KB).

IFAC-Leitfaden zur Stärkung der Rechnungslegungsgremien

13.12.2005

Das Entwicklungsländerkomitee der internationalen Wirtschaftsprüfervereinigung (International Federation of Accountants, IFAC) hat einen englischsprachigen Leitfaden mit dem Titel "Establishing and Developing a Professional Accounting Body" (Gründung und Entwicklung eines professionellen Rechnungslegungsgremiums) veröffentlicht, einerseits als Hilfestellung für Regierungen und andere am Aufbau Rechnungslegungskapazitäten interessierte Parteien in verschiedenen Ländern, andererseits zur Stärkung der gegenwärtigen und zukünftigen Mitgliedsorganisationen von IFAC.

Der Leitfaden ist im Wesentlichen als Werkzeug konzipiert, mit dessen Hilfe über Internetlinks Zugriff auf zusätzliche Informationen ermöglicht werden soll. Der Leitfaden behandelt die folgenden Themengebiete:

Gründung eines professionellen Rechnungslegungsgremiums;

Rollen und Aufgaben eines professionellen Rechnungslegungsgremiums;

Aus- und Fortbildung sowie Berufsexamina; sowie den

Aufbau von Kapazitäten.

Der Leitfaden unterliegt einem Copyright 2005 von IFAC und wird hier mit ihrer freundlichen Erlaubnis veröffentlicht. Zum Download des Leitfadens (Zip-Datei, in englischer Sprache, 2.561 KB) klicken Sie bitte hier. Das Zip-Archiv beinhaltet eine .EXE-Datei, die den Leitfaden startet. Für die Presseerklärung (in englischer Sprache, 83 KB) klicken Sie bitte hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.