Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Treffen von IVSC und FASB

  •  Image

03.04.2006

Mitglieder des International Valuation Standards Committee (IVSC) sowie Vertreter der Appraisal Foundation und des Toronto Valuation Accord trafen sich mit Mitgliedern und dem Stab des US-amerikanischen Financial Accounting Standards Board (FASB) am Freitag, den 10. März 2006. Die Diskussion konzentrierte sich auf die Rolle des IVSC und die immer häufiger anzutreffende Verwendung von beizulegenden Zeitwerten in der Rechnungslegung auf der ganzen Welt.

Eine Zusammenfassung der Diskussion finden Sie in den IVSC e-News April 2006 (in englischer Sprache, 130 KB). Hier ein Auszug:

Sowohl das IVSC und der FASB stimmen darin überein, dass im Zuge der zunehmenden Verwendung beizulegender Zeitwerte in den Jahresabschlüssen Bewertungsgutachten unter Beachtung allgemein anerkannter Bewertungsverfahren (Generally Accepted Valuation Practices), angefertigt von qualifizierten Bewertungsfachleuten, vermehrt gefragt sein werden. Bilanzierung und Bewertung sind zwei unterschiedliche, jedoch sich ergänzende Fachgebiete. Bilanzierungs- und Bewertungsfachleute müssen sich über ihre jeweiligen Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Klaren sein, um vermehrt Synergieeffekte zwischen den beiden Aufgabenbereichen zu erzielen.

Auf der Sitzung am 10. März stellte der FASB seine vorläufigen Planungen für eine formelle Bitte um Stellungnahmen vor, um von allen interessierten Stellen den Bedarf für einen einzigen Satz von Bewertungsstandards zu erfragen. Das Augenmerk wurde insbesondere der Frage zugewandt, wer die Bewertungsstandards und die damit verbundenen Leitlinien zur Anwendung entwickeln solle. In der Zwischenzeit solle der IVSC auf Geheiß des FASB auch in Zukunft fachliche Eingaben bezüglich der Möglichkeiten zur angemessenen Behandlung von Bewertungsfragen machen, unter Berücksichtigung der teilweise abweichenden nationalen Ansätze, die gegenwärtig angewandt werden.

Der IVSC-Vorsitzende Joseph Vella nahm nach Ende der Sitzung Stellung: „Das IVSC weiß um die Notwendigkeit zur Überarbeitung seiner internen Struktur, um die Anwendung der am besten geeigneten Prozesse zur Erarbeitung weltweit gültiger Bewertungsstandards sicherzustellen. In der Zwischenzeit ist von Seiten des IVSC geplant, ein Projekt zur Weiterentwicklung der gegenwärtigen internationalen Bewertungsstandards zur sachgerechten Behandlung der Bewertung von immateriellen Vermögenswerten für Rechnungslegungszwecke zu beginnen.‟

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.