Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Weltweite Trends bei Risikokapital - Deloitte-Studie

  • newsDefault Image

09.08.2006

Deloitte hat eine englischsprachige Globale Risikokapitalstudie 2006 veröffentlicht (1.389 KB).

Die Studie wurde gemeinsam mit Risikokapitalvereinigungen aus Nord- und Südamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum, sowie Europa, dem mittleren Osten und Afrika durchgeführt.

Mehr als die Hälfte der Antwortenden stammen von außerhalb der Vereinigten Staaten, was durchaus auf die wachsende Anzahl weltweiter Risikokapitalgesellschaften schließen lässt.

Mehr als die Hälfte der Antwortenden - 52% der aus den Vereinigten Staaten und 58% der von außerhalb der Vereinigten Staaten - sind auf weltweite Expansion im kommenden Jahr eingestellt.

Risikokapitalgesellschaften sehen strategische Allianzen und internationale Wechselbeziehungen in zunehmendem Maße als den besten Weg im Rahmen der Globalisierung an. 75% der nicht-US-amerikanischen und 71% der US-amerikanischen Antwortenden sahen dies als den Schlüssel zum Erfolg an.

Die Untersuchung basiert auf 505 Antworten von Teilhabern von Risikokapitalunternehmen mit verwalteten Vermögenswerten von weniger als 100 Millionen US-Dollar bis zu mehr als 1 Milliarde US-Dollar. Von den insgesamt 505 Antwortenden stammten 279 aus Nord- und Südamerika, 140 aus Europa, dem mittleren Osten und Afrika sowie 86 aus dem asiatisch-pazifischen Raum.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.