SEC und CESR beginnen Arbeitsprogramm zur Rechnungslegung

  • newsDefault Image

03.08.2006

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde (US Securities and Exchange Commission, SEC) und der Ausschuss der europäischen Wertpapierregulierungsbehörden (Committee of European Securities Regulators, CESR) haben ein gemeinsames Arbeitsprogramm zur Rechnungslegung verabschiedet.

Das Hauptaugenmerk dieses Vorhabens liegt in der Anwendung der International Financial Reporting Standards (IFRS) und US-Generally Accepted Accounting Principles (US-GAAP) in den Vereinigten Staaten bzw. der Europäischen Union durch international operierende Unternehmen. Das Vorhaben sieht die Zusammenarbeit der Stäbe von SEC und CESR im Hinblick auf die Modernisierung der Rechnungslegung, die Informationstechnologie bei der Berichterstattung und aufsichtsrechtliche Maßnahmen beim Risikomanagement vor. Das erklärte Ziel der Zusammenarbeit der Stäbe liegt in der Förderung:

der Entwicklung hochqualitativer Bilanzierungsstandards;

der hohen Qualität und einheitlichen Anwendung der IFRS weltweit;

der vollständigen Berücksichtigung der internationalen Gegenpositionen hinsichtlich Anwendung und Durchsetzung; und

der Vermeidung von sich widersprechenden aufsichtsrechtlichen Entscheidungen hinsichtlich der Anwendung der IFRS und US-GAAP.

Bezüglich der Anwendung der IFRS und US-GAAP durch international operierende börsennotierte Unternehmen sieht der Plan von SEC und CESR unter anderem vertrauliche Protokolle zur zeitnahen gegenseitigen Alarmierung und einen Austausch von Informationen zwischen den Stabsabteilungen der SEC und CESR-Fin vor. Im Einzelnen umfasst der Plan folgende Punkte:

Der Stab der SEC und CESR-Fin werden ihre Meinungen zur künftigen Entwicklung der IFRS und der US-GAAP einschließlich Dringlichkeiten, Zeitplänen und Entwicklungen in Bezug auf Konvergenz austauschen. Darüber hinaus werden sie die Perspektiven und Anstrengungen zur Unterstützung einer einheitlichen Interpretation und Anwendung der IFRS für verschiedene Rechtskreise diskutieren.

Der Stab der SEC wird CESR-Fin über Entwicklungen bei den Richtlinien im Hinblick auf die Streichung des Erfordernisses zur Überleitung von IFRS-Jahresabschlüssen auf die US-GAAP bis spätestens 2009 für nicht-börsennotierte Emittenten, die sich in den Vereinigten Staaten registrieren lassen, benachrichtigen.

CESR-Fin wird den Stab der SEC über Entwicklungen bei den Richtlinien in Bezug auf die Anerkennung US-amerikanischer und der anderen nationalen Rechnungslegungsstandards auf den europäischen Kapitalmärkten nach den EU-Transparenz- und Prospektrichtlinien unterrichten.

Der Stab der SEC und CESR-Fin (oder das betroffenes Mitglied) werden Informationen in Bezug auf die Themengebiete innerhalb der IFRS und US-GAAP austauschen, die sich aufgrund ihrer Erfahrungen und der Überprüfung der Emittenten als am mühevollsten hinsichtlich hoher Qualität und einheitlicher Interpretation und Anwendung erwiesen haben. Diese Angelegenheiten könnten für einen Verweis zu IFRIC in Frage kommen.

Bei Bedarf kann CESR-Fin Sachverhalte zur Diskussion mit dem Stab der SEC vorbringen, die in den US-GAAP-Jahresabschlüssen von nicht-US-amerikanischen, in der EU mit ihren Wertpapieren notierten Emittenten aufkommen.

Klicken Sie hier für die englischsprachige Bekanntmachung und das vollständige Arbeitsprogramm.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.