Eine globale Aufsichtsrechtsagenda

  •  Image

19.02.2006

In einer Rede vor dem Council of Foreign Relations in Washington mit dem Titel A Framework for the 21st century - The New Global Regulatory Agenda in Financial Services (Ein Rahmenkonzept für das 21. Jahrhundert - die neue globale Aufsichtsrechtsagenda für Finanzdienstleistungen - in englischer Sprache, 79 KB) gab EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy einen Überblick über die, wie er es nannte, vier A-B-C-D-Themen im Bereich der transatlantischen Kapitalmärkte: Rechnungslegung, Basel II, Sicherheiten und Delisting.

Zur Rechnungslegung führte Kommissar McCreevy aus: "Meiner Ansicht nach kann die vollständige Konvergenz der Standards nicht die Voraussetzung für die Abschaffung der Überleitungspflicht sein. Wir sollten stattdessen sicherstellen, dass unsere Standards für Investoren beiderseits des Atlantiks verständlich sind." Generell betonte er, es sei notwendig, dass die EU und die USA weltweit eine Vorreiterrolle, auch im Bereich Standardsetting, einnähmen:

Gemeinsam haben wir die zeitlich begrenzte Gelegenheit, die reibungslose Integration Chinas, Indiens, Brasiliens und anderer auf der weltwirtschaftlichen Bühne zu erleichtern. Die EU und die USA sollten mit gutem Beispiel vorangehen und aufzeigen, wie offene und wettbewerbsfähige Märkte mit soliden Anleger- und Verbraucherschutzstandards für florierende transatlantische Finanzmärkte sorgen können. In den Bereichen Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung, Wertpapier- und anderen Märkten können die EU und die USA einen speziellen Beitrag zum entstehenden globalen Aufsichtssystem machen. Wenn wir unsere Differenzen nicht überwinden können, was für ein Beispiel geben wir dann für andere ab. Dies ist eine Frage gemeinsamen Interesses und von Führungsstärke.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.