Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

"Konvergente Durchsetzung" der IFRS in Europa

  •  Image

04.07.2006

Der Ausschuss der europäischen Wertpapierregulierungsbehörden (Committee of European Securities Regulators, CESR) hat seinen Jahresbericht für 2005 herausgegeben (in englischer Sprache, 2,08 MB).

In dem Bericht wird als eines der wichtigsten Ziele von CESR im Jahre 2006 die "Förderung einer sich angleichenden Durchsetzung der IFRS für alle in Europa kapitalmarktorientierten Unternehmen" festgehalten. Die Arbeit von CESR für den Bereich Rechnungslegung in Europa wird von CESR-Fin koordiniert, einer dauerhaften Arbeitsgruppe innerhalb von CESR unter dem Vorsitz von John Tiner, Vorsitzender der britischen Wertpapieraufsichtsbehörde (United Kingdom Financial Services Authority, FSA). Im CESR-Bericht 2005 schreibt John Tiner:

Seit Januar 2005 haben wir mit angesehen, wie die International Accounting Standards (IAS/IFRS) für alle kapitalmarktorientierten Konzerne in der EU übernommen wurden. Dies stellt den tiefgreifendsten und wichtigsten Wandel in Rechnungslegung seit der Einführung der 4. und 7. Richtlinien zur Unternehmensgesetzgebung dar. Mit der Einführung der IFRS in Europa wird die im Aktionsplan für Finanzdienstleistungen geäußerte Vision eines einheitlichen Jahresabschlusses für börsennotierte Unternehmen nun Wirklichkeit. Die grundlegende Zielsetzung besteht darin, Unternehmen der Europäischen Union in die Lage zu versetzen, auf der gleichen Grundlage um die auf den Kapitalmärkten verfügbaren Finanzmittel zu konkurrieren. In dieser Hinsicht werden die nächsten zwei Jahre ausschlaggebend sein, da dann die IAS/IFRS für beinahe 8.000 börsennotierte Konzernunternehmen in der EU anzuwenden sind.

CESR war eng in den Prozess eingebunden, der zu der Einführung der Standards in der EU führte, insbesondere durch seine Überwachungstätigkeiten in Bezug auf die Entwicklung und Übernahme der EU-Standards oder mit der Veröffentlichung zusätzlicher Empfehlungen als Begleitung des Übergangs auf die IFRS sowie außerdem mit der an die Europäische Kommission im Juni 2005 abgegebenen Empfehlung zur Gleichwertigkeit zwischen Rechnungslegungsstandards von bestimmten Drittländern und den IFRS. Nun da wir damit anfangen können zu beobachten, wie IFRS-Informationen und der entsprechende Prozess langsam Wirklichkeit werden, müssen wir weitergehen und uns zur Konsistenz bei Anwendung und Interpretation Gedanken machen.

CESR-Fin hat bereits die Initiative ergriffen, bei der Entwicklung einer stabilen und koordinierten EU-weiten Durchsetzung (Enforcement) zu helfen, indem ein Rahmen zur Diskussion und zum Informationsaustausch zwischen den europäischen Enforcement-Behörden eingerichtet wurde. Es liegt in jedermanns Interesse, dass die Standards auf allen größeren Kapitalmärkten auf konsistente Art und Weise angewendet, interpretiert und durchgesetzt werden, und damit Investoren den Finanzinformationen von börsennotierten Unternehmen vertrauen können. In dieser Hinsicht wird die Koordinierung der europäischen Enforcement-Aktivitäten und der Ausbau der Beziehungen mit den Enforcement-Behörden von Drittstaaten auf der Agenda der nahen Zukunft von CESR-Fin weit oben angesiedelt.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.