Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Europäisches Diskussionspapier zur Erfolgsberichterstattung

  • efrag.gif Image

28.11.2006

Die europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und der spanische Standardsetter (Instituto de Contabilidad y Auditoria de Cuentas, ICAC) haben gemeinsam ein Diskussionspapier zur Erfolgsberichterstattung mit dem Titel Was ist (wenn überhaupt) falsch an der guten alten Gewinn- und Verlustrechnung? veröffentlicht.

Es ist das zweite Papier, das unter der Schirmherrschaft der Initiative "Proaktive Rechnungslegungsaktivitäten in Europa" ("Pro-active Accounting Activities in Europe", PAAinE) herausgegeben wurde. Das Papier identifiziert und analysiert Argumente, die für eine grundlegende Änderung des derzeitigen Models zur Erfolgsberichterstattung sprechen, liefert allerdings auch Erklärungen von Befürwortern, die der Ansicht sind, dass keine Änderungen vorgenommen werden müssen. In dem Papier werden keine Schlussfolgerungen getroffen, es schafft allerdings die Voraussetzungen für ein nachfolgendes Papier, das die zugrundeliegenden Sachverhalte in größerem Detail begutachten wird. Die Kommentierungsfrist läuft am 31. März 2007 aus. Klicken Sie hier zum Download des englischsprachigen Diskussionspapiers (876 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.