Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Vision der Geschäftsführer der sechs größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zur Stärkung der Finanzberichterstattung

  • newsDefault Image

09.11.2006

Die Vorstandsvorsitzenden der sechs größten weltweit tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, einschließlich Deloitte, veröffentlichten gemeinsam eine "Visionsverlautbarung" mit dem Titel "Globale Kapitalmärkte und die globale Wirtschaft" (Global Capital Markets and the Global Economy, 1,87 MB) mit dem Ziel des "Beginns eines von uns erhofften robusten Dialoges darüber, wie die globale Finanzberichterstattung und Prüfungsmethoden bei kapitalmarktorientierten Unternehmen angepasst werden müssen, um den weltweiten Kapitalmärkten zu entsprechen." In der Vision wird die Entwicklung eines "neuen Modells für die Unternehmensberichterstattung vorgeschlagen, das zeitnah relevante und verlässliche Informationen liefert".

Spezielle Vorschläge hinsichtlich der Finanzberichterstattung und Prüfung beinhalten:

Stärkung der Finanzberichterstattung und der Prüfungsfunktion:

Kurzfristige Maßnahmen: Kurzfristig müssen die folgenden Konvergenz-Prozesse abgeschlossen werden, um den globalen Finanzmärkten und deren Interessenten zu nützen:

Abschluss der Bemühungen des International Accounting Standards Board (IASB) und des Financial Accounting Standards Board (FASB) zur Harmonisierung der Unterschiede zwischen den internationalen und US-amerikanischen Rechnungslegungsstandards, wie zurzeit vorgesehen. Komplexen Vorschriften muss sich widersetzt werden; solche sind aufzuheben. Die heutigen Vorschriften können Abschlüsse erzeugen, die praktisch niemand versteht. Standards müssen auf Prinzipien beruhen.

Start und Vervollständigung eines ähnlichen Prozesses zur Konvergenz nationaler Prüfungsstandards unter Einhaltung der internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing, ISA), die bereits durch den Public Interest Oversight Board (PIOB) der internationalen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (International Federation of Accountants) entwickelt wurden.

In ähnlicher Weise sollen nationale Unterschiede in der Prüferaufsicht und der Durchsetzung der relevanten Prüfungsstandards verringert werden, einschließlich der Vorschriften zur Art und Weise der von Prüfern durchgeführten Tätigkeiten. Das kürzlich eingerichtete Internationale Forum unabhängiger Prüfungsaufsichtsorganisationen (International Forum of Independent Audit Regulators, IFIAR) wäre das angemessene Gremium zur Erreichung dieses Zieles. Den kürzlich geäußerten Verlautbarungen der US-amerikanischen Prüfungsaufsichtsbehörde (Public Company Accounting Oversight Board ,PCAOB) nach, beabsichtigt dieser an IFIAR teilzunehmen und aktiv zu unterstützen.

Die Konsistenz von Standards zur Berichterstattung, zur Prüfung und Durchsetzung von Prüfungsstandards ist notwendig, um die globale Wirtschaft mit den geringsten Kapitalkosten zu unterstützen. Die Ausrichtung von Rechnungslegern und Aufsichtsbehörden auf gemeinsame Ziele sowie die Anwendung prinzipien-basierter Standards wird den Unternehmen eine konsistente globale Berichterstattung ermöglichen. Ein sensibles, globales aufsichtsrechtliches Rahmenkonzept wird des Weiteren Eintritts- und Wachstumsbarriern von anderen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder Netzwerken verringern, und somit eine größere Auswahl an Prüfungsdienstleistungen bereitstellen.

Längerfristige Maßnahmen: Längerfristig gesehen stimmen Experten überein, dass sich die derzeitigen Systeme zur Unternehmensberichterstattung und -prüfung ändern müssen - hin zur Veröffentlichung von zunehmend mehr nicht-finanziellen Informationen (die zum Teil oder fast ganz industriespezifisch sind), die auf die Anwender zugeschnitten sind und wesentlich häufiger genutzt werden, als derzeitig. Deshalb ist es für alle am globalen Kapitalmarkt Interessierten Zeit, sich am Prozess zur Entwicklung eines neuen Modells zur Unternehmensberichterstattung zu beteiligen, mit einer klaren Festlegung der Bedeutung einer unabhängigen Prüfung und den Anforderungen hieran.

Unsere Unternehmen versprechen, mit den Herausgebern, Investoren, Aufsichtsbehörden und anderen Marktteilnehmern zusammenzuarbeiten, um dieses neue Modell zu entwickeln, einschließlich Wege zu finden, weite Datengruppen von Unternehmensinformationen den Adressaten in einer dem Internetzeitalter angepassten Art und Weise (gegenüber der traditionellen Quartals- und Jahresabschlüssen) zugänglich zu machen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.