Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Der Umgangston kann die Prüfungsqualität beeinflussen

  • newsDefault Image

10.12.2007

Eine Studie des Komitees für grenzübergreifende Prüfungen (Transnational Auditors Committee, TAC) des Firmenforums, eines Gremiums innerhalb des internationalen Wirtschaftsprüferverbandes (International Federation of Accountants, IFAC), widmet sich der Frage, wie der richtige Umgangston die Prüfungsqualität positiv beeinflussen kann.

Das Firmenforum ist eine Vereinigung von Firmennetzen internationaler Prüfungsfirmen, die grenzüberschreitende Prüfungen durchführen. Die Studie mit dem Titel „Der Umgangston und die Prüfungsqualität" (Tone at the Top and Audit Quality) untersucht die derzeitige Praxis bei den Mitgliedern des Firmenforums. Dieser Leitfaden zu guter ausgeübter Praxis ist auf Grundlage der Angaben von zehn Mitgliedern von TAC erstellt, die einige der größten internationalen Netzwerke repräsentieren. Diese TAC-Mitglieder gewährten Interviews und stellten Hintergrundmaterialien zur Verfügung, die auf anonymisierter Basis in dieser Studie zusammengefasst sind.

Studie des Firmenforums (in englischer Sprache, 165 KB)

Presseerklärung (in englischer Sprache)

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.