Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Stab der SEC analysiert IFRS-Abschlüsse

  •  Image

05.07.2007

Die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) hat auf ihrer Internetseite Beobachtungen des Stabs der SEC veröffentlicht, die sich aus der Analyse der Jahresberichte 2006 von mehr als hundert ausländischer Emittenten ergeben haben, die Abschlüsse auf der Basis von IFRS enthielten.

Die Anmerkungen des Stabs beziehen sich unter anderem auf folgende Sachverhalte:

Versicherung der Einhaltung der IFRS. „Bei der überwiegenden Anzahl der untersuchten Unternehmen, bestätigte der Prüfer des Unternehmens die Einhaltung der in dem betreffenden Rechtskreis geltenden IFRS, die das Unternehmen anwendet, äußerte sich aber nicht zur Einhaltung der IFRS wie vom IASB verabschiedet durch das Unternehmen.“

Art der Darstellung — Gewinn- und Verlustrechnung. Die Sachverhalte betrafen die Beschreibung von Zwischensummen in der Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, die Posten aus dem Betriebsergebnis ausschließen und Berechnung von freiwilligen je-Aktie-Anteilen.

Art der Darstellung — Kapitalflussrechnung. Die Sachverhalte schlossen Definitionen von Zahlungsmitteläquivalenten und die Darstellung von Aufwendungen außerhalb des Cash Flows aus betreiblicher Tätigkeit ein.

Zwischengesellschaftliche Investitionen. Bilanzielle Behandlung von Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinschaftlicher Kontrolle, Kapitalumschichtungen, Umstrukturierungen, Erwerb von Minderheitsanteilen und ähnlich Transaktionen.

Konsolidierung. Ausschluss eines Tochterunternehmens aus dem Konsolidierungskreis.

Entscheidungen zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden. Grundlage für die Wahl von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, die nicht vollständig durch IFRS gedeckt sind.

Branchenspezifische Sachverhalte. „Beträchtliche Abweichungen“ in der Bilanzierung von Versicherungsverträgen und in der bilanziellen Behandlung von Erforschungs- und Bewertungsaktivitäten in den Rohstoffindustrien.

Bilanzierungs-und Bewertungsmethoden hinsichtlich der Ertragserfassung, immaterieller Vermögenswerte und Geschäfts- oder Firmenwerten, der Feststellung und Bewertung von Wertminderungen, Leasinggeschäften, Eventualverbindlichkeiten und Finanzinstrumenten.

Banken. Ansatz von Wertminderungen von Krediten durch Banken.

Die Beobachtungen des Stabs können in englischer Sprache aus dem Internet heruntergeladen werden. Die vom Stab der SEC verschickten Stellungnahmen an die Unternehmen, deren Abschlüsse analysiert worden sind, und die Antworten der Unternehmen stehen ebenfalls auf den Seiten der SEC zur Verfügung: http://sec.gov/divisions/corpfin/ifrs_reviews.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.