Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Die Gedanken des IASB-Vorsitzenden zu prinzipien-basierten Standards

  •  Image

21.03.2007

Der IASB Vorsitzende Sir David Tweedie hielt vor kurzem die Vorlesung 2007 zum Gedenken an Ken Spencer an der Universität von Melbourne.

Der Titel: „In der Kürze liegt die Würze“ Können weltweite Standards prinzipien-basiert sein? ('Keep it simple, stupid!' Can global standards be principle-based?) Nachfolgend einige Feststellungen von Sir David Tweedie:

Merkmale von guten prinzipien-basierten Standards:

in einfachem Englisch geschrieben

einfach erklärt

intuitiv nachvollziehbar

genau Darstellungen der Fakten.

Die Änderungen, die notwendig sind, damit prinzipien-basierte Standards erfolgreich sind:

Änderungen von Schulungen

Höherer Erfahrungsgrad der Nutzer (Investoren)

Kein Infragestellen durch Regulierungsbehörden

nicht nach Regeln/Interpretationen fragen

Unterstützung bei umsichtiger Beurteilung

Klicken Sie hier für die Links zu:

Klicken Sie hier, um die englischsprachige Rede von Sir David Tweedie anzuhören oder diese von der Website der Universität herunterzuladen (im MP3- oder Quicktime-Format)

Anmerkungen von Sir David Tweedie (93 KB)

Power Point-Präsentation(457 KB)

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.