Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommissar der US-amerikanischen SEC nimmt Stellung zu IFRS

  •  Image

20.10.2007

Auf einer Konferenz in Tokio zu Beginn der Woche nahm SEC-Kommissar Paul S.

Atkins zu einer Reihe von Sachverhalten mit Bezug zu IFRS Stellung, einschließlich der Beseitigung der derzeit noch geforderten Überleitung von US GAAP auf IFRS, der einheitlichen Anwendung der IFRS und der möglichen Anwendung der IFRS durch US-amerikanische Unternehmen. Kommissar Atkins Rede können Sie hier einsehen (in englischer Sprache).

Überleitung. "Es gibt gewichtige Gründe für eine zügige Beseitigung des Überleitungserfordernisses. Die Überleitung stellt zusätzliche Kosten für ausländische Emittenten dar, die in den Vereinigten Staaten gelistet sind. Diese Kosten sind kaum zu rechtfertigen. Bei der Diskussionen im Zuge der SEC-Gesprächsrunden zu IFRS zu Beginn des Jahres mussten wir feststellen, dass die Überleitungen nur einen begrenzten Nutzen für diejenigen besitzen, die sich die Abschlüsse ansehen."

Einheitliche Anwendung. "Die SEC arbeitet gemeinsam mit unseren internationalen Wertpapierregulatoren und Standardsetzern daran, eine einheitliche Anwendung und Auslegung der IFRS zu erreichen. Die Mitarbeiter der SEC, die IFRS-Abschlüsse aus der ganzen Welt bekommen, sind in einer hervorragenden Position, um mögliche Sachverhalte zu erkennen; sie beabsichtigen allerdings nicht, zum Schiedsrichter für IFRS zu werden. Ich hoffe, dass, wenn die Regelung zur Anwendung gelangt und vernünftig umgesetzt wird, Anleger von der Beseitigung des kostenträchtigen Überleitungserfordernisses profitieren werden und Unternehmen ihre Ressourcen auf produktivere Maßnahmen werden umlenken können."

Mögliche Anwendung der IFRS durch US-amerikanische Unternehmen. "Als weiteren Beleg für die Globalisierung der Kapitalmärkte wird sich die SEC wahrscheinlich mit der Frage befassen, ob man einen Schritt weiter gehen soll und US-amerikanischen Unternehmen die Wahl zwischen US GAAP und IFRS lassen soll. Der Nutzen für multinationale amerikanische Unternehmen, die internationale Kapitalmärkte in Anspruch nehmen und ausländische Wettbewerber haben, lässt sich leicht erkennen. Letzten Monat stimmte die SEC dafür, einen Konzeptentwurf herauszugeben, der US-amerikanischen Emittenten gestatten würde, ihre Abschlüsse nach den IFRS statt nach US GAAP aufzustellen. Das würde den Märkten die Wahl zwischen US GAAP und IFRS überlassen. Wenn die Anleger ein Regelwerk dem anderen vorziehen, kann es gut sein, dass sie diejenigen Emittenten vorteilhafter bepreisen, die das bevorzugte Regelwerk anwenden."

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.