Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

EU-Parlament erörtert Übernahme von IFRS 8

  •  Image

12.09.2007

In einer Präsentation vor dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europäischen Parlaments (ECON) erörterte der Kommissar der Europäischen Union für Binnenmarkt und Dienstleistungen, Charley McCreevy, die Übernahme von IFRS 8 Geschäftssegmente für die Anwendung in Europa.

Er stellte die Analyse der Kommission von IFRS 8 vor und gab der Hoffnung Ausdruck, dass das Parlament mit der Kommission übereinstimmen würde, dass der Übernahmeprozess zu IFRS 8 fortgesetzt werden solle. Einen übersetzten Auszug aus der Rede von Kommissar McCreevy finden Sie nachfolgend. Des Weiteren stellen wir Ihnen die folgenden Dokumente zur Verfügung:

Bericht der Europäischen Kommission zur Übernahme von IFRS 8 (in englischer Sprache, 200 KB)

vollständige Rede von Kommissar McCreevy vor dem Europäischen Parlament in englischer Sprache (69 KB)

Ich freue mich daher, Ihnen unsere "Analyse der möglichen Auswirkungen" der Übernahme von IFRS 8 in Europa vorzustellen. Unser Bericht basiert auf einem umfassenden Konsultationsprozess, während dessen mehr als 200 Organisationen Stellung nahmen. Er stellt die Sachverhalte, die im ECON im vergangenen April diskutiert wurden, in den Mittelpunkt.

Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass die Übernahme von IFRS 8 eine positive Kosten-Nutzen-Balance aufweist. Dies stimmt mit den meisten der Stellungnahmen überein, die während des Konsultationsprozesses eingingen, ebenso wie mit den Ansichten, die während unserer Diskussionen mit Interessenten geäußert wurden. Insbesondere kommt der Bericht zu den folgenden Schlüssen:

1. Die Verwendung eines "Managementansatzes" in IFRS 8 hat einen positiven Gesamteinfluss auf die Qualität der Segmentinformationen, deren Entscheidungsnützlichkeit und Relevanz zunehmen würden.

2. Die verbesserte Entscheidungsnützlichkeit und Relevanz der Segmentinformationen, die auf den Managementansatz zurückzuführen sind, überwiegen die Bedenken, die bezüglich der Vergleichbarkeit von Finanzberichten geäußert worden waren.

3. IFRS 8 widmet sich in einer angemessenen Art und Weise den globalen Bedürfnissen von Adressaten von Abschlüssen nach geographischen Angaben und würde im Vergleich mit dem "alten Standard" IAS 14 die entsprechenden Informationen nicht zusammenkürzen.

4. IFRS 8 führt bezüglich der Unternehmensführung nicht zu Problemen in der EU.

5. IFRS 8 stellt angemessene Rechnungslegungsgrundsätze für die Segmentberichterstattung für kleine börsennotierte Unternehmen zur Verfügung. Es liegt im Interesse kleiner börsennotierte Unternehmen, die gleichen Informationen zur Verfügung zu stellen wie wie größere börsennotierte Unternehmen, da die Informationsbedürfnisse von Anlegern sich nicht wesentlich in Abhängigkeit von der Größe eines Unternehmens ändern.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.