Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Überarbeitete Fassung von IAS 1 fordert vollständige Einkommensrechnung

  • newsDefault Image

06.09.2007

Der IASB hat eine überarbeitete Fassung von IAS 1 Darstellung des Abschlusses herausgegeben.

Die Hauptänderungen gegenüber der früheren Fassung bestehen darin, zu verlangen, dass ein Unternehmen die folgenden Anforderungen zu erfüllen hat:

Alle Eigenkapitalveränderungen, die nicht eigentümerbezogen sind (also zum „vollständigen Einkommen" gehören – s. Kästchen am Ende der Meldung), müssen entweder in einer vollständigen Einkommensrechnung oder in zwei getrennten Darstellungen (einer traditionellen Gewinn- und Verlustrechnung und einer vollständigen Einkommensrechnung) dargestellt werden. Bestandteile des vollständigen Einkommens dürfen nicht in der Eigenkapitalveränderungsrechnung dargestellt werden.

Bei rückwirkender Anwendung einer Bewertungs- oder Bilanzierungsmethode oder bei einer rückwirkenden Angabe ist die Darstellung der Vermögensposition (Bilanz) in einem vollständigen Abschluss auch zu Beginn der frühesten Vergleichsperiode erforderlich.

Die betreffende Einkommensteuer muss für jeden Bestandteil des vollständigen Einkommens angegeben werden.

Anpassungen infolge von Umgliederungen müssen für jeden Bestandteil des vollständigen Einkommens angegeben werden.

IAS 1 ändert die Bezeichnungen der einzelnen Bestandteile des Abschlusses, die unter IFRS verwendet werden:

„Bilanz" wird zu „Darstellung der Vermögensposition"

„Gewinn- und Verlustrechnung" wird zu „Darstellung des vollständigen Einkommens"

„Kapitalflussrechnung" wird zu „Darstellung der Zahlungsströme"

Unternehmen müssen die neuen Bezeichnungen nicht in ihren Abschlüssen verwenden. Alle bestehenden Standards und Interpretationen werden überarbeitet, um diese neue Terminologie widerzuspiegeln. Die überarbeitete Fassung von IAS 1 führte zu Folgeänderungen von fünf IFRS, 23 IAS und zehn Interpretationen. Die überarbeitete Fassung von IAS 1 gilt für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2009 beginnen. Eine vorzeitige Anwendung ist zulässig. Lesen Sie hierzu auch die englischsprachige Presseerklärung des IASB (17 KB).

Das vollständige Einkommen eines Berichtszeitraumes besteht aus dem Gewinn oder Verlust dieses Zeitraumes zuzüglich des anderen vollständigen Einkommens, das in diesem Zeitraum erfasst wurde. Die Bestandteile des sonstigen vollständigen Einkommens schließen die folgenden ein:

Veränderungen der Neubewertungsrücklage (IAS 16 und IAS 38),

versicherungsmathematische Gewinne oder Verluste aus leistungsorientierten Plänen, die in Übereinstimmung mit Paragraph 93A von IAS 19 erfasst werden,

Gewinne und Verluste aus der Umrechnung des Abschlusses eines ausländischen Geschäftsbetriebs (IAS 21),

Gewinne und Verluste aus der Bewertung von finanziellen Vermögenswerten der Kategorie "Available for Sale" (IAS 39) und

den effektiven Teil von Gewinnen und Verlusten eines Sicherungsinstruments in einem Cash Flow Hedge (IAS 39).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.