Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Strategischer Plan der PCAOB für 2008-2013

  • newsDefault Image

03.04.2008

Die US-amerikanische Aufsichtsbehörde für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (Public Company Accounting Oversight Board, PCAOB) hat einen strategischen Plan vorgelegt (in englischer Sprache, 110 KB), der den Vorhaben und Aktivitäten der Behörde für die Jahre 2008 bis 2013 einen Rahmen geben soll.

Die PCAOB wurde 2002 aufgrund des Sarbanes-Oxkley Acts als unabhängiges Aufsichtsgremium für die Prüfer börsennotierter Unternehmen gegründet worden. Die vier Hauptverantwortlichkeiten der PCAOB sind die folgenden:

Registrierung von Prüfungsgesellschaften (einschließlich ausländischer Gesellschaften), die börsennotierte Unternehmen prüfen (einschließlich ausländischer Emittenten), die an den Wertpapiermärkten der Vereinigten Staaten tätig sind;;

Überprüfungen der zugelassenen Prüfungsgesellschaften;

Entwicklung von Standards zu Prüfungs- und ähnlichen Testatsvergaben, Qualitätskontrollen, Berufsethik und Unabhängigkeit für die zugelassenen Prüfungsgesellschaften; und

Untersuchung und Verfolgung von Vergehen gegen bestimmte Gesetze und Berufsstandards durch zugelassene Prüfungsgesellschaften oder ihnen nahe stehende Personen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.