Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

SEC schlägt IFRS-Fahrplan für US-amerikanische, bei ihr registrierte Unternehmen vor

  •  Image

28.08.2008

In unserer Nachricht vom 25. August 2008 hatten wir über die Erwägungen der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) berichtet, zur Stellungnahme zu einem IFRS-Fahrplan für US-amerikanische Unternehmen aufzurufen.

Es liegen jetzt weitere Informationen vor. Am 27. August hat die SEC dafür gestimmt, zu dieser öffentlichen Stellungnahme zu einem "Fahrplan" aufzufordern, nach dem es möglich sein könnte, dass US-amerikanische Emittenten ab 2014 die International Financial Reporting Standards (IFRS) anwenden. Derzeit müssen US-Emittenten US-GAAP anwenden, obwohl ausländische Emittenten (von denen es etwa 1.100 aus 52 Rechtskreisen gibt) IFRS anwenden dürfen. Der Vorschlag sieht eine verpflichtende IFRS-Übernahme durch US-Emittenten vor, die in Abhängigkeit von der Größe der Unternehmen in drei Phasen von 2014 bis 2016 erfolgen könnte:

2014 für große Unternehmen, die am beschleunigten Verfahren teilnehmen,

2015 für alle anderen Teilnehmer des beschleunigten Verfahrens,

2016 für alle anderen bei der SEC registrierten Unternehmen.

Nach dem Vorschlag wäre auch einer begrenzten Gruppe von großen US-Emittenten (abhängig von Branche und Größe) die freiwillige vorzeitige Anwendung der IFRS für Berichtsperioden gestattet, die nach dem 15. Dezember 2009 beginnen (Einreichung bei der SEC 2010). Die verpflichtende IFRS-Übernahme im Jahr 2014 ist allerdings kein Automatismus. 2011 würde die SEC die Fortentwicklung der IFRS anhand bestimmter festgesetzter Meilensteine prüfen und entscheiden, ob die Übernahme 2014, später oder gar nicht erfolgen soll. Weitere Informationen in englischer Sprache finden Sie in der Presseerklärung der SEC. Die SEC hat den vollständigen Text des Vorschlags noch nicht auf ihrer Internetseite zur Verfügung gestellt. Ab Veröffentlichung des Vorschlags im Federal Register gilt eine 60-tägige Kommentierungsfrist. Das US-amerikanische Institut Financial Executives International (FEI) hat ebenfalls eine Presseerklärung veröffentlicht (in englischer Sprache, 27 KB), in der es heißt: "Das FEI unterstützt die heutige Entscheidung der SEC, einen Fahrplan vorzuschlagen, nach dem US-Emittenten Abschlüsse einreichen können, die in Übereinstimmung mit den IFRS erstellt wurden."

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.