Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

PCAOB schlägt Standards für die Beurteilung von Prüfungsrisiken vor

  •  Image

22.10.2008

Die US-amerikanische Aufsichtsbehörde für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (Public Company Accounting Oversight Board, PCAOB), die Standards für die Prüfung von Unternehmen, die bei der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) registriert sind, setzt, hat eine Reihe von sieben neuen Prüfungsstandards in Bezug auf die Beurteilung und das Eingehen auf Risiken durch den Prüfer vorgeschlagen.

Die vorgeschlagenen Standards würden die interimsweise erlassenen Prüfungsstandards der Behörde bezüglich Prüfungsrisiko und Wesentlichkeit, Planung und Überwachung von Prüfungen, Erwägung interner Kontrollen in der Abschlussprüfung, Prüfungsnachweisen und der Durchführung von Saldenbestätigungen und Angaben vor Jahresende ersetzen. Folgende Dokumente können Sie herunterladen (in englischer Sprache):

Vorgeschlagener Erlass der PCAOB (enthält die vorgeschlagenen Standards) (518 KB)

Presseerklärung der PCAOB

Die vorgeschlagenen Standards zur Risikobeurteilung sehen wie folgt aus:

Prüfungsrisiko bei der Abschlussprüfung. In diesem vorgeschlagenen Standard werden die Teile des Prüfungsrisikos und die Pflichten des Prüfers für die Verringerung von Prüfungsrisiken auf ein sachgerechtes niedriges Niveau beschrieben, um eine vernünftige Sicherheit in einer Abschlussprüfung zu erlangen.

Planung und Überwachung von Prüfungen. In diesem vorgeschlagenen Standard geht es um die Verantwortlichkeiten des Prüfers bei der Planung der Prüfung einschließlich der Beurteilung von Sachverhalten, die für die Prüfung wichtig sind, und die Festlegung einer sachgerechten Prüfungsstrategie und eines Prüfungsplans. Der vorgeschlagene Standard enthält auch Ausführungen zu den Pflichten des Auftragspartners und anderer Mitglieder im Prüfungsteam in Bezug auf die Überwachung und Überprüfung der Arbeit des Prüfungsteams.

Identifizierung und Beurteilung wesentlicher Fehldarstellungen. In diesem vorgeschlagenen Standard werden die Pflichten des Prüfers bei der Identifizierung und Beurteilung des Risikos wesentlicher fehlerhafter Darstellungen beschrieben. Der in diesem vorgeschlagenen Standards dargestellte Prozess der Risikobeurteilung beinhaltet das Vorgehen bei der Informationsbeschaffung zur Identifizierung von Risiken (z.B. die Erlangung eines Verständnisses des Unternehmens, seines Umfelds und seiner internen Kontrollen) sowie die Analyse der identifizierten Risiken.

Die Reaktion des Prüfers auf das Risiko einer wesentlichen Fehldarstellung. Dieser vorgeschlagene Standard enthält die Pflichten des Prüfers hinsichtlich der Reaktion auf das Risiko einer wesentlichen Fehldarstellung in der allgemeinen Durchführung der Prüfung sowie spezielle Prüfungsmaßnahmen.

Beurteilung der Prüfungsergebnisse. In diesem vorgeschlagenen Standard werden die Pflichten des Prüfers hinsichtlich des Prozesses der Beurteilung der Prüfungsergebnisse beschrieben, um zu einem Prüfungsurteil zu gelangen, das dann im Prüfungsbericht abgegeben wird. Dieser Prozess beinhaltet die Beurteilung nicht berichtigter Fehldarstellungen und Misständen bei den Kontrollen, die im Rahmen der Prüfung festgestellt wurden.

Wesentlichkeitsüberlegungen bei der Planung und Durchführung einer Prüfung. Dieser vorgeschlagene Standard enthält die Pflichten des Prüfers in Bezug auf die Anwendung des Wesentlichkeitskonzepts, wie er in den Bundeswertpapiergesetzen beschrieben wird, bei der Planung der Prüfung und der Festlegung des Anwendungsbereichs der Prüfungsverfahren.

Prüfungsnachweise. In diesem vorgeschlagenen Standards werden die Pflichten des Prüfers in Bezug auf die Anlage und Durchführung der Prüfungsverfahren zwecks Erlangung hinreichender sachgerechter Nachweise als Beleg des Prüfungsurteils im Prüfungsbericht festgelegt. Hier werden v.a. die Prinzipien für die Bestimmung hinreichender und sachgerechter Prüfungsnachweise erörtert.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.