ICAS-Studie zur Einführung der IFRS in Großbritannien, Italien und Irland

  • newsDefault Image

13.10.2008

Das schottische Institut der Wirtschaftsprüfer (Institute of Chartered Accountants of Scotland, ICAS) hat eine vergleichende Studie mit dem Titel Einführung der IFRS in Großbritannien, Italien und Irland veröffentlicht.

In der Studie wird Folgendes untersucht:

die sich ergebenden Änderungen in der Rechnungslegung im Hinblick auf zusätzliche Angaben und die Auswirkungen der IFRS auf Ergebnis und Eigenkapital;

die Kosten im Zusammenhang mit der Einführung der IFRS;

die aus Sicht der Anwender problematischsten internationalen Bilanzierungsstandards; und

die Nützlichkeit der sich ergebenden IFRS-Informationen aus Sicht von Erstellern und Nutzern.

Das ICAS hofft, dass die Studie Unternehmen bei der künftigen Einführung internationaler Standards eine Hilfe sein wird. Auf der Website des ICAS steht sowohl der vollständige Bericht als auch eine Zusammenfassung zum Download zur Verfügung (beide Dokumente in englischer Sprache):

Zusammenfassung (344 KB)

Vollständiger Bericht (4.451 KB)

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.