Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FCAG wird am 15. Dezember tagen

  • Waehrungssymbole (Finanzkrise) Image

08.12.2009

Die Beratungsgruppe zur Finanzmarktkrise (Financial Crisis Advisory Group, FCAG) wird am 15. Dezember 2009 von 10:00 Uhr bis 14:15 Uhr im Crowne Plaza—The City Hotel in London zusammenkommen, um die Maßnahmen des IASB und des FASB in Reaktion auf den Bericht der FCAG vom Juli 2009 zu erörtern und sich außerdem auch anderen Entwicklungen im Standardsetzungs- und Aufsichtsumfeld zu widmen.

Die Sitzung steht Beobachtern offen und wird im Internet übertragen (weitere Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des IASB). Die FCAG wurde gemeinsam vom IASB und vom FASB eingerichtet, um Rechnungslegungssachverhalte abzuwägen, die im Zuge der globalen Finanzmarktkrise aufgetreten sind. Die FCAG tagte von Januar bis Juli 2009 sechsmal (die Mitschriften von den Sitzungen finden Sie auf unserer Seite zur Finanzmarktkrise).Einen abschließenden Berichtgab die FCAG am 28. Juli 2009 heraus (in englischer Sprache, 327 KB). Die Gruppe beinhaltet anerkannte Führungspersonen aus Wirtschaft und Politik mit einer großen Bandbreite an Erfahrungen in internationalen Finanzmärkten.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.