Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Entwurf einer EFRAG-Stellungnahme

  • EFRAG Image

23.07.2009

Der IASB hat am 25. Juni 2009 eine Bitte um Information zur Machbarkeit der Verwendung eines Modells erwarteter Verluste für die Wertminderungen von finanziellen Vermögenswerten veröffentlicht.

Wertminderungen sind eines der Themengebiete, die der IASB in der zweiten Phase seiner Umfassenden Überprüfung von IAS 39 angeht. Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (EFRAG) hat nun auf ihrer Internetseite einen Entwurf einer Stellungnahme gegenüber dem IASB zu diesem Thema zur Verfügung gestellt (in englischer Sprache, 165 KB). EFRAG begrüßt die Absicht des IASB, das derzeitige Modell der eingetretenen Verluste in IAS 39 zu überprüfen, und lobt die frühe Einbindung der Anwender. Man sieht jedoch bedeutende Herausforderungen für Unternehmen in Europa bei der Umsetzung eines Modells auf Grundlage erwarteter Kapitalströme und fordert den IASB zu besonderer Sorgfalt auf, wenn mit diesem Modell fortgefahren werden soll.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.