Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Europäische Studie zum Informationsbedarf der Anwender

  • EFRAG Image
  • Frankreich Image

30.05.2009

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat gemeinsam mit den französischen Standardsetzer (Conseil National de la Comptabilité, CNC) einen Bericht über eine jüngst durchgeführte Studie über den Informationsbedarf der Anwender veröffentlicht.

32 Anwenderorganisationen in 10 Ländern nahmen an der Studie teil. Die Anwender waren fast einhellig der Meinung, dass Abschlüsse und Lageberichte die nützlichsten Quellen für Finanzinformationen sind. Bei den Wünschen nach Verbesserungen gaben die Anwender unter anderem Folgendes an:

mehr Stabilität in den Rechnungslegungsstandards,

verbesserte Vergleichbarkeit,

einfachere Darstellung bei der die wichtigsten Daten und Angaben hervorgehoben werden,

bessere Angaben von Risikomanagementinformationen,

mehr oder bessere zukunftsbezogene Informationen,

mehr Hervorhebung von Wachstums- und Profitentwicklungstrends.

Den vollständigen Bericht in englischer Sprache können Sie hier herunterladen (1.665 KB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.