Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

November

Beratendes Panel zu Wertminderungen wird am 8. Dezember tagen

30.11.2009

Der IASB hat bekannt gegeben, dass das beratende Expertenpanel (Expert Advisory Panel, EAP) zu Wertminderungen finanzieller Vermögenswerte am 8. Dezember 2009 von 10 bis 16 Uhr Londoner Zeit in den Büroräumen des IASB in London zu einer Sitzung zusammenkommen wird.

Die Sitzung wird öffentlich sein. Das EAP wird den Board zu Praxissachverhalten im Zusammenhang mit der Einführung eines Modells der erwarteten Verluste für die Erfassung von Wertminderungen bei finanziellen Vermögenswerten beraten, die zu fortgeführten Anschaffungskosten geführt werden. Am 5. November 2009 hatte der IASB einen Standardentwurf herausgegeben, in welchem er vorschlägt, IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung zu ändern und das bestehende 'Modell der eingetretenen Verluste' für die Erfassung von Wertminderungen durch ein 'Modell der erwarteten Verluste' zu ersetzen. Unter dem Modell der erwarteten Verluste werden erwartete Verluste über die Laufzeit eines Kredits oder anderweitiger finanzieller Vermögenswerte, die zu fortgeführten Anschaffungskosten bilanziert werden, erfasst und nicht nur, nachdem ein Verlust festgestellt wurde. Der IASB hat die Mitglieder des EAP noch nicht bekannt gegeben. Auf unsere Projektseite auf IAS PLUS.de gelangen Sie hier.

Stellungnahme zur Überarbeitung der IASCF-Satzung, Teil 2

30.11.2009

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) und der Deutsche Standardisierungsrat (DSR) haben ihre Stellungnahme zu den Änderungsvorschlägen zur Satzung der IASC Foundation (Proposals for Enhanced Public Accountability) verabschiedet.

Unter anderem wird der Meinung Ausdruck verliehen, dass die Treuhänder das Ziel überdenken sollten, Konvergenz mit nationalen Standardsetzern zu erzielen. Da inzwischen mehr als 100 Ländern die IFRS eingeführt hätten, sollte der IASB sich wieder ganz auf die Qualität seiner eigenen Standards konzentrieren, anstatt nach Konvergenz mit den wenigen verbleibenden Ländern zu streben. Die Stellungnahme in englischer Sprache finden Sie hier (65 KB).

Europäische Konsultation zum IFRS für KMU - Dokumente in deutscher Sprache

30.11.2009

Die deutsche Fassung der Dokumente zur Konsultation zum International Financial Reporting Standard for Small and Medium-sized Entities (IFRS für KMU) der Europäischen Kommission stehen nun zur Verfügung.

Michel Barnier wird neuer EU-Binnenmarktkommissar

29.11.2009

José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, hat bekannt gegeben, dass der Franzose Michel Barnier nächster EU-Kommissar für das Ressort Binnenmarkt und Dienstleistungen wird und in diesem Amt Charlie McCreevy folgt.

In den Verantwortungsbereich des Binnenmarktkommissars fallen Politik und Aufsicht von Bilanzierungs- und Prüfungsangelegenheiten in der Europäischen Union, einschließlich der Beziehungen zwischen den Kommission und dem IASB. Der Kommissar ist zudem verantwortlich für die Beaufsichtigung des Marktes für Finanzdienstleistungen und die Regulierung der Banken.

Der 58-jährige Barnier ist derzeit Mitglied des Europaparlaments und hatte verschiedene politische Positionen in Frankreich inne; so war er Mitglied in der französischen Nationalversammlung, Minister für Umweltfragen, Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Außenminister sowie Minister für Landwirtschaft und Fischereiwesen. Von 1999 bis 2004 diente er als EU-Kommissar für Regionalpolitik in der Kommission von Romano Prodi. Die neue Kommission wird 27 Mitglieder haben, einschließlich Präsident Barroso, eines aus jedem Mitgliedstaat. Er wird das Amt Anfang 2010 übernehmen und es bis 2014 ausüben. Die Presseerklärung der Europäischen Kommission über die Zusammensetzung der neuen Kommission finden Sie hier.

Countdown-Newsletter von Deloitte Kanada zum Übergang auf IFRS

28.11.2009

Unsere kanadischen Kollegen haben die Novemberausgabe ihres Countdown-Newsletters zum Übergang auf IFRS veröffentlicht.

Im Newsletter werden praktische Fragen erörtert, denen kanadische Unternehmen beim Übergang auf IFRS gegenüberstehen, und die jüngsten Ereignisse im Bereich der IFRS zusammengefasst. Zu den in dieser Ausgabe behandelten Themen gehören:

Der Steuerseite des Übergangs auf die IFRS

Der 'Hammer' – reale Sachverhalte und Lösungen beim Übergang auf IFRS bezüglich aktienbasierter Vergütung

Staatliche Wirtschaftsunternehmen des öffentlichen Sektors müssen IFRS anwenden

Verschiebung des Konsolidierungsprojekts

Deloitte-Veröffentlichungen und -Veranstaltungen

Aktueller Stand bei aktuellen IFRS-Ereignissen – einschließlich verschiedener wichtiger Standardentwürfe und Diskussionspapiere

Englische oder französische Fassung des Newsletters:

Novemberausgabe 2009 des Countdown-Newsletters in englischer Sprache (1.296 KB)

Novemberausgabe 2009 des Countdown-Newsletters in französischer Sprache (Compte à Rebours, 1.783 KB)

Weiterführende Informationen zur Rechnungslegung in Kanada finden Sie auf unserer Länderseite Kanada.

IFRS-Newsletter zur Versicherungsbilanzierung

27.11.2009

Unsere britischen Kollegen haben die Novemberausgabe 2009 des Newsletters zur Versicherungsbilanzierung veröffentlicht.

Diese Ausgabe trägt den Titel Willkommene Vereinheitlichung? und dreht sich um den neuerlichen Schwung in Richtung einer Konvergenz von US-amerikanischen und internationalen Standards zur Versicherungsbilanzierung, der sich aus der gemeinsamen Boardsitzung von FASB und IASB im Oktober ergab. Der Newsletter enthält Rechenbeispiele, mit denen veranschaulicht wird, wie die auf dieser Sitzung getroffenen Entscheidungen einen Versicherungsvertrag mit nur einer Prämie und einen üblichen Prämienversicherungsvertrag beeinflussen. In einem Anhang werden wesentlichen bis dato getroffenen Entscheidungen zusammengefasst. Ausgabe 9 des Newsletters zur Versicherungsbilanzierung können Sie hier herunterladen (in englischer Sprache, 353 KB). Wir haben dauerhafte Links auf alle Ausgaben des Newsletters auf unserer IAS PLUS-Seite zum Versicherungsprojekt angelegt.

Neuer Leitfaden zu IFRS 1 von Deloitte

27.11.2009

Das IFRS Global Office von Deloitte hat eine überarbeitete Fassung seines Leitfadens zu IFRS 1 'Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards' veröffentlicht.

Der Leitfaden erschien erstmals 2004 mit dem Ziel, erstmaligen Anwendern hilfreiche Einblicke in die Anwendung von IFRS 1 zu gewähren. Diese zweite Auflage hat dieselbe Zielsetzung. Wir haben den Inhalt aktualisiert, um die gemachten Erfahrungen aus der ersten großen Welle an IFRS-Umstellungen 2005 und die an IFRS 1 seit 2004 erfolgten Änderungen widerzuspiegeln. Wir haben den Leitfaden in der Weise aufgebaut, dass er Anwendern als leicht zugängliches Nachschlagewerk dienen kann:

  • eine überblicksartige Zusammenfassung enthält die wichtigsten Merkmale von IFRS 1;
  • in Abschnitt 2 wird ein Überblick über die Vorschriften des Standards gegeben;
  • Abschnitte 3 und 4 decken die festgelegten Ausnahmen von allgemein in IFRS 1 niedergelegten Prinzip der rückwirkenden Anwendung der IFRS ab, wobei auf die wesentlichen Sachverhalte bei der Umsetzung eingegangen wird;
  • in Abschnitt 5 werden andere Bestandteile des Abschlusses behandelt, in denen in der Praxis häufig Umsetzungssachverhalte auftreten;
  • Abschnitt 6 enthält Fragen und Antworten zu bestimmten Sachverhalten, die Nutzer in der Praxis antreffen mögen; und
  • in Abschnitt 7 geht es um einige der praktischen Umsetzungsentscheidungen, denen sich erstmalige Anwender stellen müssen.

Weiterführende Informationen:

Sie finden einen dauerhaften Link auf diesen IFRS 1-Leitfaden auf der Seite englischsprachiger IFRS-Publikationen.

Bleiben Sie on-line am Ball – Neueste Informationen zu IFRS und UK-GAAP

27.11.2009

Das IFRS Centre of Excellence von Deloitte in London sendet eine Serie von einstündigen, internetbasierten Informationssendungen zum neuesten Stand der Rechnungslegung mit dem Titel Stay Tuned Online IFRS and UK GAAP Update.

Diese sollen an Finanzinformationen interessierten Gruppen helfen, bei IFRS und anderen Rechnungslegungssachverhalten auf dem neuesten Informationsstand zu bleiben. Jede Sendung dauert nicht länger als eine Stunde. Die Sitzungen werden dreimal im Jahr abgehalten — etwa jeweils Ende März, Juli und November. Wir beabsichtigen, die Aufzeichnung jeder dieser Sitzungen auf IAS PLUS über einen Zeitraum von mindesten vier Monaten nach Ausstrahlungsdatum zur Verfügung zu stellen. Folgende Themen werden in der Sendung vom 26. November 2009 abgedeckt:

IFRS 9 Finanzinstrumente

ED/2009/12 Finanzinstrumente: Fortgeführte Anschaffungskosten und Wertminderungen

Klassifizierung von Bezugsrechten: Änderung an IAS 32

IAS 24 Angaben zu nahe stehenden Unternehmen und Personen (überarbeitet 2009)

eine Zusammenfassung anderer Berichtssachverhalte im Vereinigten Königreich

Sonstige Entwicklungen bei den IFRS und Zusammenfassungen für Dezember 2009

Zur Aufzeichnung der Sendung gelangen Sie hier (in englischer Sprache). Wir haben eine feste Verknüpfung auf alle verfügbaren Sendungen auf unserer Länderseite Großbritannien eingerichtet.

Übernahme von IFRIC 17 durch die EU

27.11.2009

Die Europäische Union hat im Amtsblatt vom 27. November 2009 eine neue Verordnung veröffentlicht.

Die Europäische Union hat im Amtsblatt vom 27. November 2009 die Verordnung (EG) Nr. 1142/2009 der Kommission vom 26. November 2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1126/2008 betreffend die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates veröffentlicht. Mit dieser Verordnung wird IFRIC 17 Sachausschüttungen an Eigentümer übernommen.

Nächste Sitzung des EFRAG-Fachexpertenausschusses

27.11.2009

Die nächste Sitzung des Fachexpertenausschusses (Technical Experts Group, TEG) der europäischen Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) wird vom 9. bis 11. Dezember 2009 in Brüssel stattfinden.

Die Sitzung steht Beobachtern offen, die sich über eine Verknüpfung in der Presseerklärung von EFRAG anmelden können. Die Agenda der Sitzung ist hier zugänglich.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.