Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Rechnungslegung und Politik - Erfahrungen aus der Krise

  • IDW Image

07.09.2009

Bei einem Pressegespräch in Berlin stand das Thema des Zusammenwirkens von Rechnungslegung und Politik im Mittelpunkt des Interesses.

Klaus-Peter Naumann, der Vorstandssprecher des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW), äußerte sich zu den politischen Aspekten, die auf der internationalen Ebene Impulse geben für die Rechnungslegung. In der dazu veröffentlichten Presseinformation des IDW(29 KB) heißt es:

"Der internationale Standardsetter für die Rechnungslegung — das IASB — wird sich damit auseinandersetzen müssen, dass seine Arbeit nicht nur eine fachliche Dimension hat, sondern das IASB auch politisch rechenschaftspflichtig ist. Dies gilt vor allem für rechtliche und wirtschaftliche Folgewirkungen aus der Bilanzierung in Zeiten wirtschaftlicher Krisen aber auch konjunktureller Überhitzung. [...] Einen direkten Eingriff der Politik in das Standardsetting halten die Wirtschaftsprüfer indessen nicht für zielführend. Jede nationale Regelung gefährdet die angestrebte einheitliche Bilanzierungssprache für die international verflochtenen Kapitalmärkte und die Akzeptanz des IASB bei politischen Entscheidungsträgern in anderen Teilen der Welt, z.B. in den USA und in China."

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.