Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Stabentwurf einer FASB-ASU zu Versicherungsvertragskosten

  •  Image

20.08.2010

Der Stab des US-amerikanischen Standardsetzers FASB hat den Entwurf einer endgültigen Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards (Accounting Standards Update, ASU) zur Bilanzierung von Kosten im Zusammenhang mit dem Erwerb eines neuen oder der Erneuerung eines bestehenden Versicherungsvertrags herausgegeben: Insurance (Topic 944): Accounting for Costs Associated with Acquiring or Renewing Insurance Contracts (Verknüpfung auf die Internetseite des FASB).

Der Stabentwurf ist das Ergebnis der Sitzung der Projektgruppe für neu auftretende Sachverhalte (Emerging Issues Task Force, EITF) des FASB vom Juli 2010. Dort war die EITF zu einer endgültigen Entscheidung gelangt, welche Kosten, die im Zusammenhang mit dem Erwerb eines neuen oder der Erneuerung eines bestehenden Versicherungsvertrags entstehen, abgegrenzt und später amortisiert werden können. Hinsichtlich des Vergleichs mit den IFRS wird im Entwurf folgendes festgehalten:

Die Leitlinien zu abgegrenzten Akquisitionskosten in den IFRS sind begrenzt und fordern viele Ermessensentscheidungen. In den IFRS ist die Abgrenzung von Erwerbskosten weder verboten noch vorgeschrieben, und es ist auch nicht verbindlich geklärt, welche Kosten abgegrenzt werden sollten, in welcher Periode und wie sie amortisiert werden sollen. Es ist auch nicht geklärt, ob eine Versicherer die abgegrenzten Akquisitionskosten als einen Vermögenswert oder als eine Reduzierung der Versicherungsschuld ansetzen soll.

Weitere Informationen in englischer Sprache:

Stabentwurf zum Insurance (Topic 944): Accounting for Costs Associated with Acquiring or Renewing Insurance Contracts

EITF-Snapshot, in dem die EITF-Sitzung vom 29. Juli 2010 zusammengefasst wird (130 KB)

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.