Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Japanischer und US-amerikanischer Standardsetzer erörtern globale Konvergenz

  •  Image

17.08.2010

Vertreter des japanischen Standardsetzers Accounting Standards Board of Japan (ASBJ) und des US-amerikanischen Standardsetzers United States Financial Accounting Standards Board (FASB) haben am 12. und 13. August 2010 getagt, um über die globale Harmonisierung von Rechnungslegungsstandards zu sprechen.

Die Sitzung, die in Tokio stattfand, betraf jüngste Entwicklungen bei den Konvergenzprojekten beider Boards mit dem IASB. Außerdem wurde über die IASB-Projekte zu Finanzinstrumenten, Erlöserfassung und Leasingverhältnissen gesprochen.

Ikuo Nishikawa, der Vorsitzende des ASBJ, äußerte sich nach der Sitzung wie folgt:

Wir loben die fortgesetzten Bemühungen des FASB, auf eine Harmonisierung mit dem IASB zuzuarbeiten und gemeinsam einen einzigen Satz hochwertiger globaler Rechnungslegungsstandards zu erarbeiten. Wir möchten auch die Bemühungen des FASB unterstützen, Unterschiede zum IASB auszugleichen und harmonisierte Leitlinien zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten zu entwickeln.

Die vollständige Presseerklärung des ASBJ in englischer Sprache finden Sie hier (45 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.