Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

SEC bittet um Einschätzungen zu Aspekten eines möglichen Übergangs auf IFRS

  •  Image

16.08.2010

Die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) hat im Namen ihres Stabs zwei Bitten um Stellungnahmen zu einer Reihe von Themen in Bezug auf ihre fortgeführten Erwägungen hinsichtlich einer Übernahme der IFRS für die Berichterstattung von US-amerikanischen Emittenten veröffentlicht.

Am 24. Februar 2010hatte die SEC eine Erklärung veröffentlicht (in englischer Sprache, 349 KB), in welcher ihre Unterstützung für einen einzigen Satz weltweit anwendbarer Bilanzierungsstandards und für die Harmonisierung der Standards ausgedrückt wurde, und sie wiederholte ihre Überzeugung, "dass ein einziger Satz hochwertiger, weltweit akzeptierter Standards US-Emittenten nützen würde und dass dieses Ziel im Einklang mit der Aufgabe, Anleger zu schützen, faire, ordentliche und effiziente Märkte zu erhalten und die Kapitalbildung zu erleichtern" stehen würde. In dieser Erklärung wurde der Stab der SEC angewiesen, einen Arbeitsplan zu entwickeln und durchzuführen, mit dem bestimmte Bereiche und Faktoren eines möglichen Übergangs auf ein die IFRS inkorporierendes System erwogen würden.

Im Einklang mit dieser Anweisung wurden die beiden folgenden Bitten um Stellungnahmen herausgegeben, um Meinungen zu den folgenden Themen einzuholen:

Veröffentlichung 1 – Fragen zu den Anlegern und zur Logistik (Nr. 33-9133)

Gegenwärtige IFRS-Kenntnisse der Anleger und ihre Vorbereitung darauf, auf IFRS überzugehen

Prozesse für die Weiterbildung der Anleger hinsichtlich der Änderung in den Bilanzierungsstandards und der zeitliche Aufwand einer solchen Fortbildung

Ausmaß der notwendigen Logistik und der notwendigen Zeit für die Durchführung dieser Änderungen

Veröffentlichung 2 – Auswirkungen auf andere Vereinbarungen und Vorschriften (Nr. 33-9134)

Vertragliche Vereinbarungen (z. B. finanzielle Nebenvereinbarungen, Leasingverträge, Arbeitnehmervergütungen, ,Earn-Out-Klauseln)

Unternehmensführung: Vorschriften für die Börsennotierung

Satzungsmäßige Ausschüttungsbegrenzungen und andere gesetzliche Standards, die an Rechnungslegungsstandards gebunden sind

Die Kommentierungsfrist endet 60 Tage nach der Veröffentlichung im US-amerikanischen Federal Register. Die englischsprachigen Originaldokumente finden Sie hier:

SEC-Veröffentlichung 33-9133

SEC-Veröffentlichung 33-9134

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.