Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Bericht über die verantwortliche Unternehmensführung 2010

  • Weltkarte blau Image

27.12.2010

Deloitte hat den Bericht über die verantwortliche Unternehmensführung 2010 herausgegeben.

Der Bericht wurde von der Global Reporting Initiative (GRI), die Richtlinien für die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten von Unternehmen, Regierungen und Nichtregierungsorganisationen entwickelt, geprüft und dient auch als Fortschrittsbericht 2009/2010 im Rahmen des Globalen Pakts der Vereinten Nationen, der zwischen Unternehmen und der UNO geschlossen wird, um die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Die Erfolgskennzahlen für gemeinnützige und Umweltprojekte und -maßnahmen basieren auf allgemein anerkannten Leitlinien und bieten ein Beispiel dafür, welche Erfolgskennzahlen und welche Daten in die integrierte Berichterstattung einfließen können:

  • Für die Berichterstattung über gemeinnützige Projekte wurden Standards des Ausschusses zur Förderung unternehmerischer Philanthropie (Committee Encouraging Corporate Philanthropy, CECP) und der London Benchmark Group (LBG) für die quantitative Erfassung der Aufwendungen und Ergebnisse des gesellschaftlichen Unternehmensengagements angewendet:
    • Der Geldwert gemeinnütziger Tätigkeiten von Mitgliedern der Deloitte-Gesellschaften wurde vor dem Hintergrund der Art der erbrachten Leistung geschätzt.
    • Die Bewertung freiwillig gemeinnütziger Arbeit basiert auf den Mitarbeiterkosten der Gesellschaften.
    • Pro-bono-Leistungen, die als Leistungen definiert werden, für die die Gesellschaften ansonsten Entgelt fordern könnten, die aber ohne Gegenleistung oder mit einem Nachlass, der die Eigenkosten der Gesellschaft nicht deckt, erbracht wurden, wurden mit dem lokalen Marktpreis dieser Leistungen abzüglich eventueller Gegenleistungen der Organisationen bewertet.
  • Schätzungen von Kohlendioxydemissionen wurden nach dem Treibhausgasprotokoll des Weltressourceninstituts (World Resources Institute, WRI) und des Weltwirtschaftsrats für nachhaltige Entwicklung (World Business Council for Sustainable Development, WBCSD) vorgenommen. Die Deloitte-Gesellschaften haben die neuesten, verbindlichen und lokal spezifischen Kohlendioxydemissionsfaktoren angewendet, die für die im Bericht enthaltenen Länder zur Verfügung stehen.
  • Erfolgsdaten wurden aus den Rechnungslegungssystemen, anderen internen Berichten und von externen Quellen wie Reisebüros, Versorgungsdienstleistern und Vermögensverwaltern besorgt.

Wir pflegen auf IAS PLUS auch eine eigene Seite zur Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.