Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IDW-Stellungnahme zum IASB-Entwurf zu Versicherungen

  • IDW Image

13.12.2010

In einem Schreiben an den IASB hat das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) Stellung zum IASB-Standardentwurf ED/2010/8 Versicherungsverträge genommen.

Das IDW begrüßt grundsätzlich, dass das im Diskussionspapier vom Mai 2007 vorgeschlagene Transferpreis-Bewertungsmodell vom IASB nicht weiter verfolgt wird. Das IDW hält jedoch neben weiteren Kritikpunkten insbesondere die Folgebewertung, die in den Folgeperioden keine Anpassungen der zu Beginn des Versicherungsvertrags festgelegten sogenannten Restmarge zulässt, konzeptionell für nicht überzeugend. Das IDW sieht zudem die Gefahr einer drohenden Ergebnisvolatilität durch Ungleichbehandlungen auf der Aktiv- und Passivseite und regt hierzu Verbesserungen an. Auch wird ein Nachbesserungsbedarf bei den Übergangsregelungen zur Erstanwendung gesehen, da diese im Ergebnis dazu führen, dass zukünftige Gewinne aus dem bestehenden Versicherungsvertragsbestand bei der Umstellung eliminiert werden und somit der Einblick in die künftige Ertragslage und die Vergleichbarkeit eingeschränkt werden.

Das englischsprachige Schreiben des IDW in voller Länge können Sie hier einsehen (121 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.