Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IASB gibt Leitliniendokument zur Lageberichterstellung heraus

  • IASB Image

08.12.2010

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat heute ein International Financial Reporting Standard (IFRS) Leitliniendokument Lageberichterstattung herausgegeben.

Dabei handelt es sich um ein allgemeines, nicht verpflichtendes Rahmenkonzept für die Erstellung und Darstellung eines den IFRS-Abschluss erläuternden und ergänzenden Berichts.

Der Lagebericht ist ein erläuternden Bericht, der dem Abschluss beigefügt wird, aber nicht Teil desselben ist, und in dem die Geschäftsleitung die finanzielle Situation des Unternehmens, Veränderungen derselben, die Ergebnisse des Geschäfts und Gründe für die Veränderung wesentlicher Posten erörtert. Viele Unternehmen sehen den Lagebericht als einen wichtigen Bestandteil ihrer Kommunikation mit den Kapitalmärkten an, der den Abschluss des Unternehmens ergänzt und unterstützt.

Das Leitliniendokument stellt keinen IFRS dar. Daher müssen Unternehmen, die die IFRS anwenden, das Leitliniendokument nicht verpflichtend anwenden, wenn dies nicht ausdrücklich in ihrem Rechtskreis vorgeschrieben wird. Ein Unternehmen muss nicht einen im Einklang mit dem Leitliniendokument stehenden Managementbericht erstellen, um einen IFRS konformen Abschluss vorzuweisen, wenn dies ansonsten der Fall ist. Unternehmen können das Leitliniendokument für die Erstellung von Lageberichten verwenden, die nach dem 8. Dezember 2010 erstellt werden.

In Deutschland besteht mit dem Lagebericht bereits ein vergleichbares nationales Berichtsinstrument. Die Anforderungen des IFRS-Leitliniendokuments stehen gemeinhin nicht im Widerspruch mit den handelsrechtlichen Vorschriften. In Hinblick auf eine Berichterstattung über Managementziele und Strategien enthält das Leitliniendokument allerdings einen über die HGB-Vorschriften hinausgehenden Berichtsinhalt.

Weiterführende Informationen:

Presseerklärung des IASB (in englischer Sprache, 34 KB)

Leitliniendokument zur Lageberichterstellung (in englischer Sprache, 256 KB)

Rechenschaftsbericht des IASB über die Berücksichtigung der eingegangenen Stellungnahmen (in englischer Sprache, 65 KB)

Überblick über die gesamte Entwicklung des IASB-Projekts zur Lageberichterstattung auf IAS PLUS

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.