Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Äußerungen der SEC bei der jährlichen AICPA-Konferenz

  • SEC und IFRS Image

07.12.2010

Die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) stellt auf ihrer Internetseite die Texte der Reden zur Verfügung, die von ihren Mitarbeitern bei der jährlichen Konferenz des amerikanischen Instituts der Wirtschaftsprüfer (American Institut of Certified Public Accountants, AICPA) hinsichtlich Entwicklungen bei der SEC und dem US-amerikanischen Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB) gehalten wurden.

Mary L. Schapiro, die Vorsitzende der SEC legte den Schwerpunkt ihrer Ausführungen auf die Rolle, die Rechnungsleger bei der Wiederherstellung des Vertrauens in die Kapitalmärkte spielen müssten, und schloss Bemerkungen zur Konvergenz der Rechnungslegungs- und Prüfungsstandards an. Beobachter von Deloitte berichten, dass Frau Schapiro in der Fragerunde nach ihrer Rede angedeutet habe, dass die SEC den Juni 2011 nicht als verpflichtendes Datum ansehe, um eine Entscheidung zu treffen, ob die IFRS in den Vereinigten Staaten übernommen werden sollten. Vielmehr würde dies irgendwann im Jahr 2011 erwartet. Frau Shapiro deutete weiter an, dass in den Stellungnahmen der amerikanischen Anwender zwar keine allgemeine Unterstützung für die IFRS ausgesprochen worden seien, dass aber nahezu einstimmig gefordert worden sei, den US-Unternehmen genügend Zeit zu geben, falls eine IFRS-Einführung beschlossen werden sollte. Frau Schapiro gab an, dass es wahrscheinlich eine mindestens vierjährige Vorbereitungsphase geben werde, dies sei aber von der SEC noch nicht entschieden. Nachfolgend übersetzen wir Ihnen einen Auszug aus ihrer Rede, die Ihnen hier vollständig in englischer Sprache zur Verfügung steht:

Wir konzentrieren uns auf Rechnungslegungsstandards und Konvergenz. Weil die Anleger in der Lage sein sollen, genaue Vergleiche und Beurteilungen ausführen zu können, ohne die Branche, die Eigentumsverhältnisse oder den Sitz eines Unternehmens berücksichtigen zu müssen.

Daher beobachtet die SEC weiter die Fortschritte, die vom FASB und dem IASB bei der Konvergenz der internationalen Rechnungslegungsstandards gemacht werden. Wie erwartet hat sich der Weg zu Konvergenz als steil und verwickelt erwiesen. Aber beide Boards haben sich den Herausforderungen gestellt...

Ich bin mit den Fortschritten bisher zufrieden und bin weiterhin optimistisch, dass eine Konvergenz erzielt werden kann, die den Anlegern in den Vereinten Staaten und weltweit nutzen wird.

Brian T. Croteau, der stellvertretende Leiter der Abteilung Rechnungslegung der SEC, sprach über die internationale Konvergenz von Prüfungsstandards. Nachfolgend übersetzen wir Ihnen einen Auszug aus seiner Rede, die Ihnen hier vollständig in englischer Sprache zur Verfügung steht:

Ich glaube wir können und sollten über die Konvergenz von Prüfungsstandards anders denken als über die Konvergenz von Rechnungslegungsstandards, weil zusätzliche Anforderungen, die von einem Standardsetzer gestellt werden, nicht notwendigerweise verhindern, dass andere Standards sachgerecht angewendet werden, und nicht notwendigerweise zu der Schlussfolgerung führen müssen, dass, wenn sie nicht auf gleiche Art und Weise harmonisiert sind, dies bedeutet, dass die Rechnungslegungsstandards nicht konvergiert sind. So kann beispielsweise ein Prüfer zusätzliche Prozesse in Bezug auf eine Gruppe von Standards einführen, ohne dass die Möglichkeit eingeschränkt wird, die Standards eines anderen Standardsetzers gleichzeitig zu erfüllen... Wenn jedoch andererseits die Rechnungslegungsstandards nicht harmonisiert sind und die Anwendung zu Unterschieden bei der Bewertung oder beim Ansatz führen, kann es einfach außerhalb jeder Möglichkeit liegen, zwei Sätze von Standards gleichzeitig zu erfüllen, und die Adressaten erhalten am Ende unterschiedliche Finanzinformationen.

Lisa D. Watson (Professional Accounting Fellow bei der SEC) sprach über die Bilanzierung von zwangsversteigerten Immobilien mit der Durchleitung von Krediten und die Ausbuchung bei Übertragungen von Geschäftstätigkeiten, die nicht in Form einer juristischen Person ausgeübt werden. Ihre Rede in englischer Sprache finden Sie hier.

Zugehörige Themen

    Ressourcen

  • SEC

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.