Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Februar

Countdown-Newsletter von Deloitte Kanada zum Übergang auf IFRS

28.02.2010

Unsere kanadischen Kollegen haben die Februarausgabe ihres Countdown-Newsletters zum Übergang auf IFRS freigegeben.

Im Newsletter werden praktische Fragen erörtert, denen kanadische Unternehmen beim Übergang auf IFRS gegenüberstehen, und die jüngsten Ereignisse im Bereich der IFRS zusammengefasst. Zu den in dieser Ausgabe behandelten Themen gehören:

Unter Druck? Nicht nur IFRS wichtig nehmen!

Der 'Hammer' – der Schwerpunkt liegt in diesem Monat auf dem Lagebericht (Management Discussion and Analysis, MD&A)

Aufsichtsrechtliche Überprüfung der Angaben im Lagebericht zum Übergang auf IFRS

Aktueller Stand bei internationalen Standardsetzungsaktivitäten

Weiterführende Informationen:

Februarausgabe 2010 des Countdown-Newsletters in englischer Sprache (1.127 KB)

Februarausgabe 2010 des Countdown-Newsletters in französischer Sprache (Compte à Rebours) (680 KB)

Weitere Informationen:

IAS PLUS-Länderseite zu Kanada

englischsprachige Seite unserer internationalen Kollegen mit Informationen für IFRS-Erstanwender

Erklärung der Treuhänder des FASB zum Arbeitsplan der SEC

28.02.2010

Die Treuhänder der Financial Accounting Foundation (FAF), dem Aufsichtsorgan des US-amerikanischen Financial Accounting Standards Board, haben eine Erklärung herausgegeben, in der sie "die Führungsrolle der SEC hinsichtlich ihrer Erwägung globaler Bilanzierungsstandards, einschließlich ihrer fortwährenden Unterstützung für das Ziel eines einzigen Satzes qualitativ hochwertiger und weltweit akzeptierter Bilanzierungsstandards" anerkennen, wie dies jüngst in der Erklärung der Kommission zum Ausdruck kam.

Die FAF sagte:

Sowohl die FAF als auch der FASB unterstützen die Sichtweise der SEC, dass ein einziger Satz qualitativ hochwertiger und weltweit akzeptierter Bilanzierungsstandards für US-amerikanische Anleger von Nutzen ist. Dieses Ziel steht im Einklang mit unserer Aufgabe, Anlegern und Kapitalmarktteilnehmern qualitativ hochwertige Standards zur Verfügung zu stellen, die helfen, faire, geordnete und effiziente Märkte sicherzustellen und bei der Kapitalbildung behilflich ist.

Der FASB verfolgt gemeinsam mit dem International Accounting Standards Board (IASB) weiterhin mit Nachdruck das Ziel eines einzigen Satzes qualitativ hochwertiger Bilanzierungsstandards, was die intensivierten Arbeitsbemühungen beider Boards bei den Konvergenzprojekten, die im Memorandum of Understanding (MoU) mit dem IASB festgelegt sind, bezeugen.

Die Presseerklärung der FAF können Sie hier einsehen (in englischer Sprache).

Anhörungen im EU-Parlament drehen sich um Bilanzierung

28.02.2010

Der Sonderausschuss des Europäischen Parlaments zur Finanz-, Wirtschafts- und sozialen Krise hielt am 25. Februar 2010 eine Anhörung ab, um Finanzregulierung und Aufsicht in Europa zu untersuchen.

Zu den erörterten Sachverhalten gehörten auch die Bilanzierungsstandards.

Der Gouverneur der Bank von Frankreich Christian Noyer betonte 'die Notwendigkeit, dass Bilanzierungsstandards die realen Risiken berücksichtigen müssen'.

Bettina Corves-Wunderer, Finanzvorstand der Allianz Italien, sagte, dass 'intransparente und nicht genügend harmonierte Bilanzierungsstandard ebenfalls zu prozyklischem Verhalten geführt hätten'.

Die Presseerklärung des Ausschusses können Sie hier herunterladen (in englischer Sprache, 126 KB).

Deloitte Dbriefs-Internetsendung zum IFRS-Plan der SEC

27.02.2010

Die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) brachte unlängst ihre Unterstützung für globale Bilanzierungsstandards zum Ausdruck und kündigte einen Arbeitsplan für die weiteren Schritte im Hinblick auf die Anwendung der IFRS in den Vereinigten Staaten an.

Was müssen Sie wissen, um Ihr Unternehmen zukünftig in eine bessere Position zu bringen? In dieser Internetsendung werden folgende Themen erörtert:

ein Überblick über die Erklärung der SEC und den Arbeitsplan einschließlich der von der SEC benannten Kerngebiete, bei denen hinsichtlich der Anwendung der IFRS durch US-Unternehmen Bedenken bestehen

ein möglicher Zeitplan für die IFRS-Anwendung in den Vereinigten Staaten

die Bedeutung der Konvergenzbemühungen von FASB und IASB und ihr aktueller Plan für einen Abschluss bis Juni 2011

Die Teilnahme ist kostenfrei, Sie müssen sich aber anmelden. Details:

Thema der Internetsendung: International Financial Reporting Standards: der Plan der SEC zum weiteren Vorgehen

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 9. März 2010, 14:00 bis 15:30 US-amerikanische Ostküstenzeit

Weiterführende Informationen und Registrierung: hier

Deloitte Dbriefs-Internetsendung zu IFRS und Steuern

27.02.2010

Viele US-amerikanische Unternehmen schätzen die Umstellung auf IFRS immer noch als ein weit entferntes Ereignis ein.

Es gibt aber viele Arten und Weisen, auf die mit Steuerfragen befasste Führungskräfte heute die Grundlagen schaffen können, die einen Übergang morgen geräuschloser ablaufen lassen. Unsere US-amerikanischen Kollegen werden am 29. März 2010 eine Internetsendung abhalten, in der es um folgende Themen geht:

Aufsichtsrechtliche Entwicklungen bei der SEC, wie sie Ihren Zeitplan für die Umstellung beeinflussen sowie Schritte, die Sie zur Vorbereitung einleiten können

Steuerliche Implikationen einer IFRS-Umstellung in den USA und im Ausland, einschließlich weltweiter Steuer- und Finanzplanung

Steuerliche Prozesse einschließlich Aus- und Weiterbildung, Datenvorlagen und unterstützende Software

Weitergehende steuerliche Auswirkungen einer IFRS-Umstellung und wie die Steuerfunktion Werte und Finanzierungsmöglichkeiten für den Prozess treiben kann

Die Teilnahme ist kostenfrei, Sie müssen sich aber anmelden. Details:

Thema der Internetsendung: IFRS und Steuern – Wertbeeinflussung durch frühzeitige Vorbereitung

Datum und Uhrzeit: Montag, 29. März 2010 14:00 bis 15:00 US-amerikanische Ostküstenzeit

Moderatorin: Rita Benassi, Partnerin – Deloitte Tax LLP

Weiterführende Informationen und Registrierung: hier

IFRS Update-Internetsendung von Deloitte Kanada

27.02.2010

Die IFRS sind nunmehr in das Handbuch des kanadischen Instituts der Wirtschaftsprüfer (Canadian Institute of Chartered Accountants, CICA) aufgenommen worden.

Unsere kanadischen Kollegen bieten am 23. März 2010 eine Internetsendung an, in der die folgenden Themen erörtert werden:

Rückblick auf das Arbeitsprogramm des IASB und den Status bei den wichtigsten Projekten, die für kanadische Unternehmen von Interesse sind – darunter preisregulierte Tätigkeiten, Konsolidierung, Finanzinstrumente, Joint Ventures, Rückstellungen u.a.m.

Aktueller Stand beim Status von vorgeschlagenen Entwürfen der CSA und jüngste Stellungnahmen zu den Angaben im Lagebericht hinsichtlich der IFRS-Umstellung

Erhalten Sie einen Überblick über die Sachverhalte, die von der IFRS-Diskussionsgruppe des kanadischen Standardsetzers AcSB erörtert werden

Vorschläge zur Verbesserung ihrer Umstellungsmaßnahmen über das Jahr 2010

Thema der Internetsendung: Internetsendung zum aktuellen fachlichen Stand bei der IFRS im ersten Quartal 2010

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 23. März 2010, 14:00 bis 15:00 Uhr Ostküstenzeit

Sprecher: Karen Higgins, FCA, National Director Accounting Services; Diana De Acetis, CA, Partner; Glen Mitchell, CA, Senior Manager

Weiterführende Informationen und Registrierung: hier

Die Internetsendung wird zudem am 7. April 2010 von 14:00 bis 15:00 Ostküstenzeit in französischer Sprache ausgestrahlt. Für diese Ausstrahlung können Sie sich hier registrieren.

Heads Up-Newsletter zum IFRS-Plan der SEC

27.02.2010

Die jüngste Ausgabe des Heads Up-Newsletters unserer amerikanischen Kollegen ist der Erörterung der unlängst von der SEC freigegebenen Erklärung gewidmet, in welcher sie (a) deutlich ihre Unterstützung für die Entwicklung eines einzigen Satzes qualititativ hochwertiger und weltweit akzeptierter Bilanzierungsstandards zum Ausdruck bringt und (b) den Stab der SEC anweist, einen 'Arbeitsplan' auszuarbeiten.

Der Arbeitsplan enthält einen detaillierten Satz sorgfältig durchzuführender Tätigkeiten, die der Stab der SEC unternehmen wird, um die Kommission mit den Informationen zu versorgen, die diese zur Festlegung benötigt, ob, wann und wie die IFRS Eingang in das US-amerikanische Rechnungslegungssystem finden sollen. Die aktuelle Ausgabe des Heads Up-Newsletters mit dem Titel The Road to IFRSs Is Under Construction können Sie hier herunterladen (in englischer Sprache, 144 KB).

Tagesordnung für die IFRIC-Sitzung am 4. und 5. März 2010

26.02.2010

Das International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC) wird am Donnerstag und Freitag, 4. und 5. März 2010, in den Geschäftsräumen des IASB in London tagen (am 5. März nur morgens).

Die Sitzung ist öffentlich und wird live im Internet übertragen. Nachfolgend geben wir die vorläufige Tagesordnung wieder.

Tagesordnung für die IFRIC-Sitzung Donnerstag und Freitag,
4. und 5. März 2010

Donnerstag, 4. März 2010 (10:00 - 18:00 Uhr)

Einführung

IAS 16 Sachanlagen – Bilanzierung von Abraumkosten während der Produktionsphase in der Bergbaubranche

IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütungen – Ausübungs- und Nichtausübungsbedingungen

Überprüfung der vorläufigen Agendaentscheidungen, die in der Januarausgabe von IFRIC Updateveröffentlicht wurden

IAS 21 Die Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse – Bestimmung der funktionalen Währung einer Investmentholdinggesellschaft

IAS 32 Finanzinstrumente: Ausweis – Klassifizierung von Instrumenten als Eigen-/Fremdkapital, die eine Verpflichtung zur Lieferung von Barmitteln im Ermessen der Anteilseigner vorsehen

IAS 36 Wertminderung von Vermögenswerten – Übergangsvorschriften für die Änderung von IFRS 8

IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung – Bemessungseinheit bei Termingeschäften mit volumetrischer Optionalität

Jährliche Verbesserungen – Zyklus 2008-2010

Erörterung der eingegangenen Stellungnahmen für kleinere Sachverhalte

Änderungen der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Jahr der Anwendung (IFRS 1)

Klarstellung der Eigenkapitalveränderungsrechnung (IAS 1)

Übergangsvorschriften für Änderungen infolge von IAS 27(r) bei IAS 21, IAS 28 und IAS 31

Beizulegender Zeitwert einer Prämiengutschrift (IFRIC 13)

IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse – Ungenutzte und freiwillig ersetze anteilsbasierte Vergütungsprämien (Auswertung der Stellungnahmen)

IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse – Bemessung nicht beherrschender Anteile (Überprüfung der Beispiele)

IFRS 5 Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und aufgegebene Geschäftsbereiche – Verlust des bedeutenden Einflusses auf ein assoziiertes oder ein Gemeinschaftsunternehmen (Auswertung der Stellungnahmen)

IAS 8 Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, Änderungen von Schätzungen und Fehler – Änderung der Terminologie bei qualitativen Merkmalen

IAS 40 Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien – Wechsel vom Modell des beizulegenden Zeitwerts auf das Anschaffungskostenmodell

Empfehlungen des Stabs zu vorläufigen Agendaentscheidungen

IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards – Bilanzierung von Kosten, die Teil selbsterstellter Vermögenswerte sind, beim Übergang

IFRS 5 Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und aufgegebene Geschäftsbereiche – Wertaufholung bei Wertberichtigungen in Bezug auf den Geschäfts- oder Firmenwert

IAS 12 Ertragsteuern – Steuereffekt von Ausschüttungen an die Eigenkapitalgeber

IAS 1 Darstellung des Abschlusses – Vergleichsinformationen

Freitag, 5. März 2010 (09:00 - 12:30 Uhr)

Empfehlungen des Stabs zu vorläufigen Agendaentscheidungen (Fortsetzung vom Donnerstag, sofern benötigt)

Jährliche Verbesserungen – Zyklus 2009-2011

IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards – feste Zeitpunkte

IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse – Bedingte Gegenleistungen und erstmalige Anwendung

IFRS 8 Geschäftssegmente – Festlegung des Anwendungsbereichs

IAS 21 Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse – Rückzahlungen einer Beteiligung/Währungsumrechnungsrücklage

IAS 26 Bilanzierung und Berichterstattung von Altersversorgungsplänen – Bewertung von Planvermögen

IAS 34 Zwischenberichterstattung – Stetigkeit bei der Angabe des Bruttosegmentvermögens

Administrativer Sitzungsteil – Stand der Arbeiten

141. DSR-Sitzung - Sitzungspapiere

26.02.2010

Die Sitzungspapiere für den öffentlichen Teil der 141. Sitzung des Deutschen Standardisierungsrates am 5. März 2010 stehen auf der Internetseite des DRSC zum Herunterladen bereit.

Die Sitzungspapiere für den öffentlichen Teil der 141. Sitzung des Deutschen Standardisierungsrates am 5. März 2010 stehen auf der Internetseite des DRSC zum Herunterladen bereit.

AICPA-Verlautbarung zum IFRS-Arbeitsprogramm des SEC

26.02.2010

Das US-amerikanische Institut der Wirtschaftsprüfer (American Institut of Certified Public Accountants, AICPA) hat eine Verlautbarung herausgegeben (in englischer Sprache, 48 KB), die sich der Übernahme eines Arbeitsprogramm zur Einbindung der IFRS in das amerikanische Finanzberichterstattungssystem durch die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) widmet.

In der AICPA-Verlautbarung heißt es:

Das AICPA ist der Meinung, dass es von ausnehmender Bedeutung für die SEC ist, ein bestimmtes Datum für die Anwendung der IFRS in den Vereinigten Staaten festzulegen, und wir fordern die SEC auf, dass sie, während sie ihr Arbeitsprogramm 2011 abschließt, sicherstellt, dass das Anlegervertrauen gewährt bleibt und die wesentlichen Meilensteine erfolgreich zu weltweit gültigen Standards 2015 führen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.