Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Leitfaden für US-amerikanische Unternehmen zu möglichen Änderungen in der irischen Rechnungslegung

  • Vereinigte Staaten von Amerika Image
  • Irland Image

26.07.2010

Unsere US-amerikanischen Kollegen haben eine Publikation zu möglichen Änderungen in den irischen Rechnungslegungsvorschriften herausgegeben, die Auswirkungen auf US-amerikanische Unternehmen haben können.

Unsere US-amerikanischen Kollegen haben eine Publikation zu möglichen Änderungen in den irischen Rechnungslegungsvorschriften herausgegeben, die Auswirkungen auf US-amerikanische Unternehmen haben können: IFRS: Changes in the Irish Statutory Reporting Environment - Potential Implications for U.S. Companies (308 KB). In dieser Publikation werden die Vorbereitungen erläutert, die US-amerikanischen Unternehmen treffen sollten, um auf eine mögliche Ersetzung der irischen Rechnungslegungsvorschriften durch IFRS oder den IFRS für KMU reagieren zu können. Derzeit müssen die Konzernabschlüsse irischer börsennotierte Unternehmen wie überall in der EU nach IFRS erstellt werden. Nicht börsennotierte Unternehmen können zwischen den IFRS und irischen Rechnungslegungsstandards wählen – das trifft auch auf viele Tochterunternehmen US-amerikanischer Unternehmen zu. Ab 2012 können sich diese Vorschriften jedoch ändern, da derzeit vorgeschlagen wird, die Wahl für die bisher noch nicht nach IFRS berichtspflichtigen Unternehmen auf entweder die vollen IFRS oder den IFRS für KMU zu ändern. Diese Änderung erfordert eine sorgfältige Planung durch US-amerikanische Mutterunternehmen mit irischen Tochtergesellschaften, da sich Schwierigkeiten ergeben können, wenn ein irisches Tochterunternehmen einseitig Entscheidungen hinsichtlich der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden trifft, die später möglicherweise überdacht oder geändert werden müssen, falls es in den Vereinigten Staaten zu einer Umstellung auf IFRS kommt. Weitere Informationen zur Rechnungslegung in Irland finden Sie auf unserer IAS PLUS-Länderseite Irland.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.