Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Ernennung von Hans Hoogervorst zum IASB-Vorsitzenden – erste Reaktionen

  • Hans Hoogervorst Image

13.10.2010

Nach der gestrigen Ankündigung, dass Hans Hoogervorst Sir David Tweedie nach dem Ende von dessen Amtszeit Ende Juni 2011 als Vorsitzender des IASB nachfolgen wird und dass Ian Mackintosh stellvertretender Vorsitzender wird, sind erste Reaktionen bekannt geworden.

Nach der gestrigen Ankündigung, dass Hans Hoogervorst Sir David Tweedie nach dem Ende von dessen Amtszeit Ende Juni 2011 als Vorsitzender des IASB nachfolgen wird und dass Ian Mackintosh stellvertretender Vorsitzender wird, sind erste Reaktionen bekannt geworden.

Michel Barnier, EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, begrüßt die Ernennung von Hans Hoogervorst zum künftigen Vorsitzende des IASB: "Hans Hintergrund und Erfahrungen als Minister und als Regulierer machen ihn gut geeignet für die Aufgabe und geben ihm ein gutes Verständnis für den größeren internationalen Zusammenhang, in dem der IASB agiert." (vollständige Verlautbarung in englischer Sprache)

George Möller, Vorsitzender des Aufsichtsrats der niederländischen Finanzmarktaufsicht AFM, nennt Hoogervorsts Schritt "äußerst bedauerlich für die AFM, aber ein großes Glück für ihn selbst, für die Niederlande und für den IASB." (vollständige Verlautbarung in niederländischer Sprache)

Hans Hoogervorst, neu ernannter IASB-Vorsitzender, freut sich auf die Aufgaben beim IASB: "Die Standards sind ein Motor der finanziellen Modernisierung, besonders in den aufstrebenden Märkten." Dennoch verlässt er die AFM "einem Schmerz im Herzen". (vollständige Verlautbarung in niederländischer Sprache)

Michael Izza, Vorstandsvorsitzender des Instituts der Wirtschaftsprüfer von England und Wales (ICAEW), beneidet Hoogervorst nicht um die Aufgaben, die ihn erwarten: "Er und sein künftiger Stellvertreter Ian Mackintosh müssen auf den unglaublichen Fortschritten aufsetzen, die David Tweedie beim Erreichen eines einzigen Satzes weltweit gültiger Rechnungslegungsstandards erzielt hat, und auf eine positive Entscheidung hinsichtlich der Übernahme der International Financial Reporting Standards (IFRS) in den Vereinigten Staaten hinarbeiten. Gleichzeitig müssen sie den Übergang hin zu einer neuen und ganz anderen Phase der internationalen Rechnungslegung anstoßen, in der die Qualität der bestehenden und neuen Standards oberste Priorität für den Board haben. Sie haben eine Aufgabenliste, um die sie keiner beneidet." (vollständige Verlautbarung in englischer Sprache)

Baronin Hogg, Vorsitzende des britischen Rats für Rechnungslegung (FRC), begrüßt die Ernennung von Ian Mackintosh zum stellvertretenden Vorsitzenden: "Dies ist eine schwierig Zeit in der Entwicklung eines einzigen Satzes hochwertiger weltweit gültiger Rechnungslegungsstandards, und ich weiß dass Ians Schatz internationaler Erfahrungen von großem Wert für den IASB sein wird." (vollständige Verlautbarung in englischer Sprache)

In seiner neuesten Kolumne gibt außerdem Robert Bruce, der dem internationalen Autorenteam unserer englischsprachigen Mutterseite als Kolumnist beigetreten ist, Hans Hoogervorsts Denkweise und interviewt Ian Macintosh. Die englischsprachige Kolumne finden Sie hier.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.